"Eier-Jubel": Cristiano Ronaldo wird bestraft

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie schon Atletico-Trainer Diego Simeone kommt auch Cristiano Ronaldo für den obszönen Jubel nach seinem Tor zum 3:0-Endstand zugunsten von Juventus Turin gegen die Madrilenen im Achtelfinale der UEFA Champions League nicht ungeschoren davon.

Die Disziplinarkommission der UEFA verdonnert den Portugiesen zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro, genau diese Summe musste auch Simeone nach seinem Vergehen im Hinspiel abliefern.

Ronaldos Nachahmung war als Retourkutsche auf die Aktion des gegnerischen Coaches, der sich zwei Tage nach seinem Vergehen dafür entschuldigte, zu verstehen. Mit der Geldstrafe engeht er einer Sperre und steht für das Viertelfinal-Hinspiel bei Ajax Amsterdam (10.4., 21:00 Uhr Quote) zur Verfügung.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Die Rückkehr der Stars: Messi und Ronaldo geben Comebacks

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare