BVB-Jammer nach CL-Aus: "Ein beschissener Abend"

BVB-Jammer nach CL-Aus: Foto: © getty
 

Katerstimmung bei Borussia Dortmund nach dem vorzeitigen Ausscheiden in der Champions League.

Nach der 1:3-Pleite bei Sporting Lissabon ist der Achtelfinal-Zug für den BVB schon vor dem letzten Gruppenspiel abgefahren. Die Niederlage in Portugal war für das Team von Marco Rose die dritte in Folge in der Königsklasse.

"Es ist am Ende ein beschissener Abend. Wir sind raus und das ist die bittere Wahrheit", muss Marco Reus bei "DAZN" eingestehen.

"Wir sind in Unterzahl besser als Sporting, die haben nichts für das Spiel getan und gewinnen 3:1, das ist schwer zu akzeptieren, das ist sehr bitter."

Der BVB belohnte sich ohne den verletzten Erling Haaland in der Anfangsphase in Lissabon nicht, die Tore erzielte der portugiesische Meister durch Pedro Goncalves (30., 39.) sowie einen Elfer-Nachschuss per Kopf von Pedro Porro (81.).

Nach einem Rotfoul von Dortmunds Emre Can (74.) kam es zu einer Rudelbildung, das 1:3 von Donyell Malen (93.) fiel zu spät.

"Wir haben es im Kollektiv nicht gebracht, am Ende sind es individuelle Fehler wodurch die Tore entstehen. Sporting war total verunsichert und wir bringen sie ins Spiel, sie machen das 2:0 und die Zuschauer gehen dann natürlich mit. So passiv hätten wir sie nicht erwartet, aber egal, ob passiv oder nicht, sie haben 3:1 gewonnen und wir fahren ohne Punkte nach Hause, das ist schwer zu verstehen", so Reus.

Rose: "Dann hast du ein Weiterkommen nicht verdient"

Man habe aktuell "zu viele Ups und Downs in zu kurzer Zeit".

"Wenn wir eine stabile Phase haben, kommt zu oft ein Spiel wie jetzt oder in Amsterdam und das wirft uns in unserer Entwicklung zurück, weil wir einfach nichts daraus lernen. Besonders in der Champions League hast du es nicht verdient, wenn du drei Spiele hintereinander verlierst", gibt Reus zu.

Auch Trainer Marco Rose gibt sich als fairer Verlierer: "Wenn es reicht, kompromissloser zu sein in einem so wichtigen Spiel in der Champions League, dann hast du ein Weiterkommen nicht verdient. Wir haben nichts zugelassen und waren ordentlich im Spiel ohne selber die großen Chancen zu haben. Der Gegner war konsequenter und kompromissloser. Es ist eine herbe Niederlage, unser Ziel war es in allen drei Wettbewerben weiter vertreten zu sein, Champions League ist jetzt raus, das ist schon ein Einschnitt."

VIDEO: Marco Reus - 100 Assists für Dortmund

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..