Das ist die Bilanz der CL-Teams nach Corona-Pause

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit dem Abpfiff des Achtelfinal-Rückspiels zwischen Liverpool und Atletico Madrid ging auch die Champions-League-Saison 2019/20 vorübergehend zu Ende.

Die Corona-Pandemie warf schon damals einen düsteren Schatten auf den Fußball, die Rückspiele zwischen PSG und Dortmund sowie Atalanta gegen Valencia mussten bereits vor leeren Rängen stattfinden, ehe der gesamte Sport in Europa zum Erliegen kam.

149 Tage nach den letzten Duellen nimmt die "Königsklasse" die letzten Rückspiele des Achtelfinales auf, ehe sich die verbleibenden Teams in Lissabon zu einem Mini-Turnier versammeln. LIVE auf Sky und DAZN>>>

Alle Teilnehmer haben ihre nationalen Spielzeiten abgeschlossen, Tendenzen lassen sich erkennen. LAOLA1 nimmt die Champions-League-Teilnehmer und ihre Bilanz nach Corona-Pause genauer unter die Lupe.


Wie erging es den Champions-League-Teilnehmern nach Coronapause? LAOLA1 klärt auf:

Bild 1 von 37 | © getty

Atalanta - 13 Pflichtspiele: Neun Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage

Bild 2 von 37 | © getty

Die Tormaschine der Serie A konnte mit 98 Toren nur ganz knapp die 100-Treffer-Marke nicht knacken. Mit Platz drei in der Abschlusstabelle nimmt Atalanta auch kommende Saison an der Königsklasse teil. Das Team von Gian Piero Gasperini weist eine beeindruckene Bilanz nach Coronapause auf: Erst am letzten Spieltag musste sich Atalanta Inter geschlagen geben.

Bild 3 von 37 | © getty

Auch in der Champions League zeigten sich die Norditaliener in Torlaune. Valencia wurde im Achtelfinale mit Gesamtscore 8:4 ausgeschaltet. Nun wartet im Viertelfinale der französische Meister Paris Saint-Germain.

Bild 4 von 37 | © getty

Atletico Madrid - Elf Pflichtspiele: Sieben Siege, vier Unentschieden

Bild 5 von 37 | © getty

Die "Colchoneros" schlossen La Liga nur auf Rang vier ab, Champions-League-Qualifikation inklusive. Schlecht präsentierten sich die Hauptstäder dabei keineswegs: Zu einem Unentschieden gegen Barcelona gesellen sich sieben Siege hinzu, auch wenn vier davon nur mit einem Tor Differenz eingefahren werden konnte.

Bild 6 von 37 | © getty

In der Champions League läuft für "Atleti" alles wie am Schnürchen. Im Achtelfinale konnte das Team von Diego Simeone Titelverteidiger Liverpool ausschalten, im Viertelfinale wartet RB Leipzig.

Bild 7 von 37 | © getty

Barcelona - Elf Pflichtspiele: Sieben Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage

Bild 8 von 37 | © getty

So hat sich das Team rund um Lionel Messi die Zeit nach der Coronapause sicherlich nicht vorgestellt. Zwar liest sich die Bilanz der Katalanen nicht horrend, am Ende waren die Punktverluste genug, um einen Vorsprung von zwei Punkten auf Erzrivale Real Madrid aus der Hand zu geben und damit den Titel zu verspielen.

Bild 9 von 37 | © getty

Auch in der Champions League hat Barcelona Nachholbedarf. Im Hinspiel in Neapel gab es lediglich ein 1:1 für Messi und Co. zu holen. Nach dem Rückspiel im heimischen Camp Nou würde aller Voraussicht nach Bayern München in Lissabon auf das Team von Quique Setien warten - Weiterkommen der "Blaugrana" vorausgesetzt.

Bild 10 von 37 | © getty

Bayern München - Elf Pflichtspiele: Elf Siege

Bild 11 von 37 | © getty

Der deutsche Rekordmeister eilte nach der Coronapause von Erfolg zu Erfolg. Nach einem 1:0-Sieg gegen Borussia Dortmund war der achte Meistertitel in Folge praktisch fix, im DFB-Pokal-Finale gewann die Mannschaft von Hansi Flick mit 4:2 gegen Leverkusen. Die Bayern präsentierten sich makellos und in Triple-Form.

Bild 12 von 37 | © getty

Auch in der Champions League gibt es jede Menge Grund zur Freude. Das Rückspiel in München gegen Chelsea ist nach einem 3:0-Sieg im Hinspiel nur mehr Formsache. Im Viertelfinale wartet entweder Barcelona oder Napoli.

Bild 13 von 37 | © getty

Chelsea - 12 Pflichtspiele: Acht Siege, vier Niederlagen

Bild 14 von 37 | © getty

Die Londoner fixierten dank ihrer guten Form die Champions-League-Qualifikation für die nächste Saison mit Platz vier. Auch im FA Cup verlor das Team von Frank Lampard nach Siegen gegen Leicester und Manchester United erst im Finale Finale gegen Arsenal trotz Führung.

Bild 15 von 37 | © getty

In der Champions League ist die Messe allerdings gelesen. Die 0:3-Heimniederlage gegen Bayern München war zu viel des Guten, das Rückspiel in München wird den Saisonabschluss für die "Blues" bilden.

Bild 16 von 37 | © getty

Juventus - 14 Pflichtspiele: Sechs Siege, drei Unentschieden, fünf Niederlagen

Bild 17 von 37 | © getty

Die "alte Dame" holte sich bereits zum neunten Mal in Folge den Scudetto, wenn auch nicht immer in Glanzform. Im Pokal mussten die Norditaliener Napoli nach Elfmeterschießen den Vortritt lassen. Niederlagen in den wertlosen Spielen gegen Cagliari und die Roma lassen eine mäßige Bilanz noch schlechter dastehen als sie tatsächlich ist.

Bild 18 von 37 | © getty

In der "Königsklasse" ist der Käse noch nicht gegessen. Ronaldo und Co. müssen nach einer 0:1-Niederlage im Hinspiel in Lyon auftrumpfen.

Bild 19 von 37 | © getty

Manchester City - 12 Pflichtspiele: Neun Siege, drei Niederlagen

Bild 20 von 37 | © getty

Dass die "Citizens" mit der Meisterschaft nichts mehr zu tun haben würden, war schon vor der Corona-Pause klar. Mit einer 0:2-Niederlage im FA-Cup-Halbfinale hat sich das Team von Pep Guardiola allerdings auch dort aller Chancen beraubt. In der Liga setzte es zudem Niederlagen gegen Chelsea und Southampton.

Bild 21 von 37 | © getty

In der Champions League läuft es für City besser. Nach einem 2:1-Auswärtssieg halten De Bruyne und Co. alle Trümpfe in der Hand. Im Viertelfinale wartet entweder Olympique Lyon oder Juventus.

Bild 22 von 37 | © getty

Napoli - 14 Pflichtspiele: Acht Siege, drei Unentschieden, drei Niederlagen

Bild 23 von 37 | © getty

Das Team von Trainer Genarro Gattuso konnte im Coppa-Italia-Finale den ersten Titel seit fünf Jahren für die "Azzurri" fixieren. In der Liga waren keine großen Sprünge mehr zu erwarten, die soliden Leistungen bringen letztendlich Platz sieben. Das Europa-League-Ticket ist durch den Pokalsieg ohnehin in der Tasche.

Bild 24 von 37 | © getty

Nach dem 1:1 im Hinspiel gegen Barcelona darf sich Napoli noch Hoffnungen für das Erreichen des Viertelfinales machen. Dort würde dann vermutlich Bayern München warten.

Bild 25 von 37 | © getty

Olympique Lyon - Ein Pflichtspiel: Eine Niederlage

Bild 26 von 37 | © getty

Durch den frühzeitigen Abbruch der Ligue 1 war die Niederlage nach Elfmeterschießen im Ligapokal-Finale gegen Paris Saint-Germain das erste Pflichtspiel für die Südfranzosen seit Anfang März. Im Juli hat Lyon Testspiele gegen Nizza, Celtic, Gent und Antwerpen gewonnen. Gegen die Rangers setzte es hingegen eine Niederlage.

Bild 27 von 37 | © getty

Im Achtelfinale konnten die Franzosen die "alte Dame" aus Turin mit einem 1:0 ordentlich ärgern. Talisman Memphis Depay, der im Hinspiel wegen eines Kreuzbandrisses fehlte, kann im Rückspiel den Aufstieg Lyons fixieren.

Bild 28 von 37 | © getty

Paris Saint-Germain - Zwei Pflichtspiele: Zwei Siege

Bild 29 von 37 | © getty

Die Situation von PSG ist ähnlich der von Lyon. Die zum Meister erklärten Hauptstädter bestritten nach Saisonabbruch lediglich zwei Pokalendspiele, entschieden beide nur knapp für sich. Immerhin konnten sich die Pariser in Testspielen gegen Le Havre (9:0), Waasland-Beveren (7:0) und Celtic (4:0) austoben.

Bild 30 von 37 | © getty

Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel steht nach einem 3:2-Gesamtsieg über Borussia Dortmund im Viertelfinale, wo Atalanta wartet. Bitter für die Franzosen: Jungstar Kylian Mbappe muss nach Verletzung gegen Saint Etienne verletzungsbedingt passen.

Bild 31 von 37 | © getty

RB Leipzig - Neun Pflichtspiele: Vier Siege, vier Unentschieden, eine Niederlage

Bild 32 von 37 | © getty

Für RB Leipzig war die Saison nach Corona-Pause richtig verkorkst. Die leisen Meisterschaftsträume musste das Team von Julian Nagelsmann gleich nach dem dritten Spiel begraben. Die "Bullen" verloren zwar nur am vorletzten Spieltag gegen Borussia Dortmund, ließen aber zu viele Punkte spät liegen.

Bild 33 von 37 | © getty

Das Ticket für das Viertelfinale wurde bereits vor der Coronapause mit einem Gesamtscore von 4:0 gegen Tottenham gelöst. Die Sachsen werden gegen Atletico Madrid allerdings ohne Torjäger Timo Werner auskommen müssen, der sich bereits zu Chelsea verabschiedet hat. Ein schwerer Schlag für die Leipziger.

Bild 34 von 37 | © getty

Real Madrid - Elf Pflichtspiele: Zehn Siege, ein Unentschieden

Bild 35 von 37 | © getty

Die Madrilenen wischten nach der Coronapause mit der Konkurrenz den Boden auf. Nach zehn Siegen am Stück war die 34. Meisterschaft unter Dach und Fach. Lediglich im für Real unbedeutenden Spiel gegen Leganes, die um das Überleben in La Liga kämpften, ließen die "Königlichen" nach der Unterbrechung Punkte.

Bild 36 von 37 | © getty

In der Königsklasse muss sich das "Weiße Ballett" ordentlich strecken. Nach dem Hinspiel steht eine 1:2-Niederlage gegen Manchester City zu Buche, die muss in England umgedreht werden, ansonsten können Bale und Co. ihre Golfrunden buchen.

Bild 37 von 37 | © getty

Die Final-Phase der Champions League ist wie gewohnt auf Sky (Einzel-Spiele und Konferenz) und DAZN zu sehen.

Starte jetzt dein Gratis-Monat und sei LIVE dabei>>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare