Salzburg setzt Siegeszug in Wolfsberg fort

Salzburg setzt Siegeszug in Wolfsberg fort Foto: © GEPA
 

Neuntes Spiel, neunter Sieg! Der FC Red Bull Salzburg bleibt weiter makellos, gewinnt auch am 9. Bundesliga-Spieltag mit 2:0 beim Wolfsberger AC.

Die "Bullen" starten gut ins Spiel, belohnen sich auch mit dem Führungstreffer von Jerome Onguene, der nach einer Ecke von Luka Sucic einköpft (15.).

Danach entgleitet Salzburg die Partie jedoch ein wenig, der WAC wird immer stärker, verpasst es jedoch das Spiel auszugleichen. Thorsten Röcher setzt die beste Chance nur an die Stange.

Kurz vor der Pause muss Wolfsberg aber einen großen Rückschlag hinnehmen, nachdem David Gugganig wegen eines taktischen Fouls mit Gelb-Rot vom Platz fliegt (44.).

Die Mozartstädter setzen sich daraufhin in der zweiten Halbzeit ab. Noah Okafor erhöht per abgefälschtem Schuss auf 2:0 (51.). Salzburg lässt in der Schlussphase noch einige gute Möglichkeiten liegen, bringt den Sieg aber locker nach Hause.

Salzburg hält nach neun Runden beim Punktemaximum von 27 Zählern. Der WAC ist mit neun Punkten Fünfter.

Tabelle der ADMIRAL Bundesliga >>>

Spielplan/Ergebnisse der ADMIRAL Bundesliga >>>

Onguene köpft Salzburg in Führung

Durch die Ausfälle von Kamil Piatkowski, Oumar Solet, Albert Vallci und Maximilian Wöber hatten die Salzburger in der Innenverteidigung einen personellen Engpass. Negativ wirkte sich das nicht aus.

Ausgerechnet der erstmals in dieser Saison in der Startelf stehende Onguene brachte die Gäste in Front, traf vom Fünfer nach einem Sucic-Eckball per Kopf. Der für den nicht fitten Jonathan Scherzer links in die WAC-Abwehr gerückte Luka Lochoshvili war nicht eng genug dran am 23-Jährigen aus Kamerun.

Die frühe Führung spielte den Gästen in die Karten, sie konnten sich darauf konzentrieren, die Spielkontrolle zu halten, mit der gleichzeitigen Möglichkeit, Kräfte für den zweiten Auftritt in der "Königsklasse" kommende Woche zu sparen. Die Kärntner waren im Spiel nach vorne zwar bemüht, wurden aber nur einmal richtig gefährlich.

Bei einem Stangenschuss von Thorsten Röcher (32.) fehlte den Gastgebern das nötige Glück im Abschluss. Noch bitterer wurde es kurz vor dem Pausenpfiff. Gugganig sah nach zwei Fouls innerhalb von drei Minuten zurecht die Gelb-Rote Karte.

WAC in Unterzahl mit Nadelstichen

WAC-Trainer Robin Dutt setzte in der Folge auf den zurückgerückten Mario Leitgeb als Innenverteidiger. Der hatte nach dem Seitenwechsel mit seinen Kollegen viel Arbeit, da das Geschehen den erwarteten Verlauf nahm. Salzburg gab klar den Ton an.

Kofler konnte sich bei einem von Amar Dedic abgefälschten Kristensen-Schuss noch auszeichnen (47.). Vier Minuten später war der 34-jährige Schlussmann aber geschlagen. Bei einem von Dominik Baumgartner noch abgefälschten Okafor-Abschluss war er machtlos.

Danach hätte der Auswärtssieg noch höher ausfallen müssen. Bei einer Doppelchance scheiterte aber zuerst Benjamin Sesko an Kofler, dann rettete Lochoshvili bei Capaldos Nachschuss in höchster Not auf der Linie (85.).

Die Kärntner versuchten im Finish trotz der Unterzahl noch Akzente nach vor zu setzen, blieben aber im Abschluss glücklos. Ein Schuss von Salzburg-Leihgabe Dedic ging drüber (86.), zudem verfehlte Baumgartner einen Vizinger-Freistoß in bester Position (90.).


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..