Fast ganz Hartberg auf Kurzarbeit

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit dem TSV Hartberg geht der nächste Klub aus der österreichischen Bundesliga auf Kurzarbeit.

"Alle Mitarbeiter, Spieler (mit zwei Ausnahmen), Betreuer und Trainer haben den Vorschlag der Kurzarbeit zugestimmt", erklären die Steirer in einer Aussendung. Lediglich die beiden Kicker Sandro Gotal und Daniel Geissler hätten das Modell abgelehnt, heißt es.

Obmann und Geschäftsführer Erich Korherr erklärt: "Es waren intensive Tage, aber wir haben jedem Mitarbeiter, Spieler und Betreuer die aktuelle Situation sowie das Kurzarbeits-Modell erläutert und alle gebeten, in dieser schwierigen Phase den Verein - durch Zustimmung zur Kurzarbeit - zu unterstützen. In dieser Krisenzeit ist dieses Modell ein wesentlicher Faktor im Kampf um das finanzielle Überleben. In diesem Sinne auch ein großes Danke an die Bundesregierung und allen Beteiligten für das Einbringen des Modells. Diese freiwillige Zustimmung kann man nicht hochgenug einschätzen und ist ein Zeichen von Zusammenhalt und Solidarität."

Textquelle: © LAOLA1.at

"Zwara-Konferenz": Der Lockdown

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare