Spendlhofer über FAK: "Schließe ich nicht aus"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auf Lukas Spendlhofer warten spannende Wochen und Monate: In knapp vier Wochen wird der 25-Jährige erstmals Vater, im Sommer läuft sein Vertrag bei Sturm Graz aus.

"Natürlich macht man sich Gedanken über die Zukunft. Aber Günter Kreissl und ich vertrauen uns gegenseitig, wir sind sehr offen und ehrlich zueinander", erklärt der 25-Jährige in der "Kleinen Zeitung".

Der Verteidiger ist dankbar, dass Sturms Sportchef keinen Druck auf ihn ausübt und sagt ungelogen, dass "es keine Tendenzen gibt."

"Wenn das Kind dann da ist, spielt die Familie eine noch größere Rolle. Das Ausland ist schon reizbar. Da muss dann aber wirklich alles passen. Das muss etwas Ambitioniertes sein, etwas Cooles, was mir in jeder Hinsicht taugt. Denn Sturm taugt mir genauso in jeder Hinsicht."

In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte über das Interesse der Wiener Austria am Ex-Inter-Legionär. Könnte sich Spendlhofer einen Wechsel innerhalb von Österreich überhaupt vorstellen?

"Man hat das ja im letzten Sommer gesehen. Man kann das einfach nie sagen, darum schließe ich so etwas nicht aus. Aber ich glaube es eigentlich nicht."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechselbörse LIVE: Alle Transfers und Gerüchte im Fußball

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare