Sturm Graz trennt sich von Trainer El Maestro

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nestor El Maestro ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Trainer des SK Sturm Graz.

Gemeinsam mit Bruder und Co-Trainer Nikon El Maestro wird der Coach vom Dienst freigestellt, wie die Steirer am Donnerstag mitteilen.

Für die restlichen Saison-Spiele übernimmt das Betreuer-Duo der Amateure, Thomas Hösele und David Tauschmann. Beide werden von Günter Neukirchner unterstützt.

Wer in der kommenden Saison die Nachfolge antreten wird, ist offen. Als Topfavorit geht wohl Markus Schopp, um dessen Verbleib Liga-Konkurrent TSV Hartberg kämpft, ins Rennen. Der langjährige Sturm-Kicker betreute von 2012 bis 2017 die zweite Mannschaft der Grazer.

"In der heutigen Vorstandssitzung mit der Geschäftsführung haben wir uns entschieden einen sofortigen Umbau und Neustrukturierung einzuleiten und sich vom Cheftrainer zu trennen. Die von beiden Seiten gewünschte Weiterentwicklung konnte trotz Investitionen in den Kader nicht erzielt werden", erklärt Präsident Christian Jauk.

Christian Ilzer - ab 17. Juli 2020 - Dreijahresvertrag bis Sommer 2023.

Bild 1 von 44 | © GEPA

Thomas Hösele - Interimstrainer 25. Juni bis 17. Juli 2020

Bild 2 von 44 | © GEPA

Nestor el Maestro - von 1. Juli 2019 bis 25. Juni 2020 - 360 Tage, 32 Pflicht-Spiele (13 Siege, 5 Remis, 14 Niederlagen)

Bild 3 von 44 | © GEPA
Bild 4 von 44 | © GEPA
Bild 5 von 44 | © GEPA

Roman Mählich - von 12. November 2018 bis 5. Juni 2019 - 205 Tage, 20 Pflicht-Spiele (8 Siege, 3 Remis, 9 Niederlagen)

Bild 6 von 44 | © GEPA
Bild 7 von 44 | © GEPA
Bild 8 von 44 | © GEPA

Günther Neukirchner - Interimstrainer von 5. November 2018 bis 12. November 2018 - 7 Tage, 1 Pflicht-Spiel (1 Remis)

Bild 9 von 44 | © GEPA
Bild 10 von 44 | © GEPA

Heiko Vogel - von 1. Jänner 2018 bis 5. November 2018 - 308 Tage, 38 Pflicht-Spiele (15 Siege, 8 Remis, 15 Niederlagen)

Bild 11 von 44 | © GEPA
Bild 12 von 44 | © GEPA
Bild 13 von 44 | © GEPA

Franco Foda, Ära 3 - von 30. September 2014 bis 31. Dezember 2017 - 1188 Tage, 135 Pflicht-Spiele (67 Siege, 26 Remis, 42 Niederlagen)

Bild 14 von 44 | © GEPA
Bild 15 von 44 | © GEPA
Bild 16 von 44 | © GEPA

Günther Neukirchner - Interimstrainer von 21. September 2014 bis 29. September 2014 - 8 Tage, 2 Pflicht-Spiele (1 Sieg, 1 Remis)

Bild 17 von 44 | © GEPA
Bild 18 von 44 | © GEPA

Darko Milanic - von 4. Juni 2013 bis 21. September 2014 - 474 Tage, 53 Pflicht-Spiele (21 Siege, 12 Remis, 20 Niederlagen)

Bild 19 von 44 | © GEPA
Bild 20 von 44 | © GEPA
Bild 21 von 44 | © GEPA

Markus Schopp - Interimstrainer vom 22. April 2013 bis 3. Juni 2013 - 42 Tage, 6 Pflicht-Spiele (1 Sieg, 5 Niederlagen)

Bild 22 von 44 | © GEPA
Bild 23 von 44 | © GEPA

Peter Hyballa - von 14. Mai 2012 bis 22. April 2013 - 343 Tage, 33 Pflicht-Spiele (14 Siege, 9 Remis, 10 Niederlagen)

Bild 24 von 44 | © GEPA
Bild 25 von 44 | © GEPA
Bild 26 von 44 | © GEPA

Thomas Kristl - Interimstrainer von 12. April 2012 bis 31. Mai 2012 - 49 Tage, 7 Pflicht-Spiele (2 Siege, 4 Remis, 1 Niederlage)

Bild 27 von 44 | © GEPA
Bild 28 von 44 | © GEPA

Franco Foda, Ära 2 - von 1. Juli 2006 bis 12. April 2012 - 2112 Tage, 262 Pflicht-Spiele (119 Siege, 66 Remis, 77 Niederlagen)

Bild 29 von 44 | © GEPA
Bild 30 von 44 | © GEPA
Bild 31 von 44 | © GEPA

Michael Petrovic - von 1. September 2003 bis 31. Mai 2006 - 1003 Tage, 115 Pflicht-Spiele (35 Siege, 34 Remis, 46 Niederlagen)

Bild 32 von 44 | © GEPA
Bild 33 von 44 | © GEPA
Bild 34 von 44 | © GEPA

Gilbert Gress - von 1. Juli 2003 bis 31. August 2003 - 61 Tage, 8 Pflicht-Spiele (2 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen)

Bild 35 von 44 | © GEPA
Bild 36 von 44 | © GEPA
Bild 37 von 44 | © GEPA

Franco Foda, Ära 1 - von 14. September 2002 bis 30. Juni 2003 - 289 Tage, 34 Pflicht-Spiele (15 Siege, 4 Remis, 15 Niederlagen)

Bild 38 von 44 | © GEPA
Bild 39 von 44 | © GEPA
Bild 40 von 44 | © GEPA

Ivica Osim - von 1. Juni 1994 bis 14. September 2002 - 3027 Tage, 383 Pflicht-Spiele (207 Siege, 81 Remis, 95 Niederlagen)

Bild 41 von 44 | © GEPA
Bild 42 von 44 | © GEPA
Bild 43 von 44 | © GEPA
Bild 44 von 44 | © GEPA

Jauk kündigt Perspektivenklausur an

Das vereins-Oberhaupt weiter: "Im Namen des gesamten Vorstandes möchte ich mich bei Nestor El Maestro sehr herzlich für seinen großen Einsatz und sein Know-how bedanken. Es gelang ihm das Meister-Play Off zu erreichen, wofür wir ihm Respekt zollen. Die Trainerentscheidung ist der erste Schritt eines notwendigen Neustarts unseres Vereines. Unmittelbar nach Ende der Saison werden in einer Perspektivenklausur die letzten Details des neuen Wegs festgelegt. Zeitnah werden wir diese Ergebnisse präsentieren, die im Einklang mit unserem Leitbild stehen werden. Wir vertrauen dem neuen Geschäftsführer Sport Andreas Schicker, dass er diesen Weg erfolgreich beschreiten wird."

Schicker meint zu dieser Personalentscheidung: "Mit voller Energie sind wir als Verein im vergangenen Sommer gemeinsam mit Nestor El Maestro in die neue Saison gestartet. Nach wie vor bin ich überzeugt, dass Nestor ein guter Trainer ist. Leider ist es uns in der gesamten Saison nicht gelungen Konstanz in unsere Leistungen zu bringen. Gerade die Bilanz gegen die größeren Teams der Liga ist nicht zufriedenstellend. Das haben wir in der Meisterrunde zu spüren bekommen. Ich wünsche Nestor auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute, sowie möglichst viele Erfolge. Wir werden uns nun in der Bestellung eines neuen Trainerteams Zeit nehmen, um den richtigen Kandidaten für eine langfristige Entwicklung, zu finden."

13 Siege in 32 Spielen

El Maestro übernahm die "Blackies" mit beginn der laufenden Saison als Nachfolger vom Roman Mählich, dessen vorzeitiger Abschied von Austria Lustenau kurioserweise am selben Tag öffentlich wurde.

In 32 Spielen kam der 37-Jährige auf 13 Siege, fünf Unentschieden und 14 Niederlagen.

Zuletzt saß El Maestro nach seiner Verbannung auf die Tribüne im Duell mit Salzburg eine Sperre von vier Spielen ab. Am Sonntag gegen Rapid wäre er wieder berechtigt gewesen, seine Elf zu coachen.

Dies übernehmen nun Hösele und Tauschmann, die die Sturm Amateure an die Tabellenspitze der Regionaliga Mitte geführt hatten, ehe die Saison Corona-bedingt abgebrochen wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Starttermin der Bundesliga und HPYBET 2. Liga 2020/21 fixiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare