So kommt Rapid doch noch in den Europacup

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nichts wurde es beim SK Rapid daraus, die Saison über den Cup zu retten.

Die Hütteldorfer unterliegen im Finale Red Bull Salzburg (Spielbericht) und verpassen so auch die Chance, sich direkt für die Gruppenphase der Europa League zu qualifizieren.

Dieser Fixplatz geht nun an den Dritten der Bundesliga. Aktuell hat der WAC als aktuell Dritter mit vier Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz die besten Chancen, sich diesen zu schnappen. Auch der Tabellenvierte hat einen Europacup-Platz sicher und steigt in der dritten von vier Runden der Europa-League-Quali ein.

Dennoch besteht für Rapid weiterhin die Möglichkeit, kommende Saison am Europacup teilzunehmen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Dazu müssen die Grün-Weißen die Qualifikations-Gruppe unter den ersten Zwei abschließen. Der Sieger aus dem unteren Playoff empfängt in einem Spiel am 28. Mai den Zweiten der Qualifikations-Gruppe.

Der Gewinner dieses Duells liefert sich am 30. Mai und am 2. Juni ein Hin- und Rückspiel gegen den Fünften der Meister-Gruppe um das finale EC-Ticket, das den Einstieg in Runde zwei von vier der Europa-League-Quali ermöglicht. Der Sechste des oberen Playoffs geht leer aus.

Für Cup-Sieger Red Bull Salzburg ändert sich indes nichts. Die "Bullen" stehen ohnehin bereits so gut wie sicher als Meister fest und haben ihren Platz unter den ersten Zwei sicher. Die Mozartstädter würden bei Titelgewinn erstmals in der Champions League antreten, wenn der diesjährige CL-Sieger sich auch über die nationale Liga für die "Königsklasse" qualifiziert. Wenn dies nicht eintritt, müssen die "Bullen" wieder einmal ein CL-Playoff spielen, sind also fix in der Europa League.

An der könnte auch der Vize-Meister, der wohl LASK heißen wird, teilnehmen. Auch hier gibt es zwei Szenarien: Qualifiziert sich der Sieger der diesjährigen Europa League auch über die heimische Meisterschaft für die Champions League, steigt Österreichs Vize-Meister in Runde drei des Ligawegs der CL-Quali ein. Scheidet er dort aus, spielt er fix in der Gruppenphase der Europa League. Kommt er weiter, hat er im CL-Playoff die Chance auf die "Königsklasse".

Kann sich der EL-Sieger jedoch nicht über die Liga für die Champions League qualifizieren, muss der Bundesliga-Zweite schon in der zweiten Runde des Ligawegs der CL-Quali ran. Beim Überstehen dieser Runde würde es klarerweise in Runde drei weitergehen. Bei einem Aus in dieser Phase muss Österreichs Vize in Runde drei der EL-Quali ran und dort um einen Aufstieg ins EL-Playoff spielen.

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburg gewinnt ÖFB-Cup-Finale gegen SK Rapid

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare