Salzburg beordert Leihgabe Ashimeru zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Leihgabe Majeed Ashimeru wird nach dieser Saison vom FC St. Gallen zum FC Red Bull Salzburg zurückkehren.

Das bestätigt Peter Zeidler, Trainer des Schweizer Vereins und einst selbst Salzburg-Coach, gegenüber "Sky Sport Austria".

"Wir hätten ihn gern noch ein Jahr ausgeliehen, aber er wird nach Salzburg zurückbeordert", erklärt der Deutsche.

Ashimeru, der in der Saison 2017/18 an Austria Lustenau und den Wolfsberger AC verliehen war, ist bei St. Gallen unumstrittener Stammspieler und brachte es in bislang 27 Liga-Einsätzen auf drei Tore und sieben Assists.

Turbo mit dem Ball

Der Kicker aus Ghana, dessen Vertrag in der Mozartstadt bis Sommer 2021 läuft, hat sich laut Zeidler mit seiner spektakulären Spielweise einen Namen in der Schweiz gemacht:

"Er setzt sich trotz seiner nur 63 Kilogramm durch, aber auf eine andere Art und Weise, als es zum Beispiel Keita gemacht hat. Er legt mit dem Ball regelrecht den Turbo ein. Zuletzt hat es sich leider eingebürgert, dass er extrem attackiert wird."

Raum für Verbesserungen

In Sachen Zug zum Tor müsse Ashimeru laut Meinung des 56-Jährigen noch zulegen, ebenso im Kopfballspiel und vor allem bei der Schusstechnik: "Er schießt ja kaum Vollspann, obwohl wir viele Sondereinheiten mit ihm einlegen."

Beim wichtigen Thema Balleroberung sei der Mittelfeldspieler prinzipiell gut aufgestellt: "Aber: Wenn ich ihn als linken Achter aufstelle, gibt es pro Spiel drei Szenen, wo er rechts außen auf Balljagd ist. Das macht er aber nicht aus taktischer Undiszipliniertheit, sondern aus Übereifer. Er übernimmt gerne Verantwortung."

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Wien testet Goalie Ammar Helac von BW Linz

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare