Rasen-Problem: Rapid investiert im Winter massiv

Aufmacherbild Foto:
 

Der SK Rapid Wien nimmt sich während der Winterpause seines Problems mit dem Rasen im Allianz Stadion an.

Wie der "Kurier" berichtet, soll mithilfe einer Spezialmaschine aus Barcelona names "Air2G2" Luft unter die Oberfläche gepumpt werden, um den dichten Unterbau aufzulockern.

Zusätzlich werden zu den beiden schon vorhandenen Lichtbalken sechs neue Geräte zur UV-Belichtung gekauft. So kann das Rasenwachstum auf acht Stellen gleichzeitig angeregt werden.

"Diese Investitionen machen mehrere Hunderttausend Euro aus und die Greenkeeper arbeiten im Winter durch. Wir tun alles, um im Februar wieder einen richtig guten Rasen zu haben", sagt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Präsident Krammer will "Sicherheits-Gipfel"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare