Rapid: Ex-Spieler kritisiert Trainerwahl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Markus Katzer findet lobende, aber auch kritische Worte für die Vorgänge beim SK Rapid Wien.

"In der Vergangenheit hat man in der Trainerfrage nicht immer richtig entschieden", so der 37-jährige Defensivspieler, der seine Karriere aktuell bei Regionalligist Vienna ausklingen lässt, bei "Sport und Talk aus dem Hangar 7" auf "ServusTV". Er vermisse eine gewisse Kontinuität.

Der Ex-Rapidler (2004-2013) mahnt: "Auch aktuell habe ich nicht das Gefühl, dass Goran Djuricin in sechs Monaten noch auf der Bank sitzt."

Positiv sieht Katzer hingegen die jüngsten sportlichen Entwicklungen: "Die Last-Minute-Transfers waren sehr gut. Die Mannschaft ist jetzt viel breiter aufgestellt."

Er geht davon aus, dass die Hütteldorfer um die internationalen Startplätze mitspielen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Teamchef-Debatte: Hickersberger übt Kritik an Fans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare