Rapid: Mocinic weg, Defensiv-Talent verliehen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das leidige Thema "Ivan Mocinic und der SK Rapid Wien" ist beendet. Die Hütteldorfer lösen den Vertrag mit dem 26-Jährigen ein Jahr vor dessen Ende einvernehmlich auf.

Der Kroate, der Rapid bei seiner Verpflichtung von HNK Rijeka 2016 die Rekord-Summe von zwei Millionen Euro kostete, bestritt nur 24 Pflichtspiele für Grün-Weiß und wurde zum Dauer-Invaliden. 2018/19 kam der defensive Mittelfeldspieler nicht über acht Gehversuche bei Rapid II in der Regionalliga Ost hinaus.

Daneben wird mit Patrick Obermüller ein Defensiv-Talent verliehen. Der 20-Jährige durfte in der letzten regulären Runde der abgelaufenen Bundesliga-Saison gegen den SCR Altach (1:2) sein Bundesliga-Debüt in der Innenverteidigung feiern und gehörte bei Rapid II zu den Stützen. Er wird im nächsten Jahr beim TSV Hartberg auflaufen.

"Ich freue mich, dass uns diese Lösung gelungen ist, da es sehr wichtig ist, dass Patrick Obermüller jetzt Spielpraxis in der höchsten Liga sammeln kann. Wir werden ihn auch als Leihspieler sehr genau im Auge behalten und hoffen, dass er sich bis zu seiner Rückkehr im Sommer nächsten Jahres gut weiterentwickelt", sagt Sportdirektor Zoran Barisic.

Auch bei den Steirern freut man sich über das Zustandekommen der Leihe. TSV-Obmann Erich Korherr: "Patrick hat uns im Training und in den Testspielen überzeugt. Ein großer, talentierter Spieler mit viel Übersicht und Ruhe am Ball. Er hat die Chance, sich in der Bundesliga zu beweisen. Qualität ist absolut vorhanden, immerhin hat er bei Rapid eine sehr gute Ausbildung genossen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg holt 16-jährigen Schweizer Okoh

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare