Fountas auf Meister-Frage: "Ja, warum nicht"

 

Mit dem unglaublichen 8:1-Kantersieg am Ostersonntag beim Wolfsberger AC schickt der SK Rapid Wien schon eine ordentliche Kampfansage in Richtung Tabellenführer Salzburg.

Bereits am kommenden Sonntag kommt es in Wien-Hütteldorf zum richtungsweisenden Duell der beiden Spitzenteams.

Maßgeblich mitentscheidend für den höchsten Rapid-Sieg in der österreichischen Bundesliga seit 13 Jahren war Taxiarchis Fountas, der gleich drei Treffer beisteuern konnte. Nachdem die letzten Wochen nicht unbedingt zu Gunsten des Griechen verliefen, kommt der Stürmer zur heißen Phase der Bundesliga-Saison wieder richtig gut in Form.

Auch die Hoffnungen auf einen Meistertitel mit den Grün-Weißen will der 25-Jährige noch lange nicht aufgeben, wie er im "Sky"-Interview nach der Partie berichtet.

Hattrick "sehr sehr wichtig" für Fountas

"Das ist ein guter Beginn (Anm. in die Meisterrunde) für unsere Mannschaft. Der Sieg und die drei Punkte sind auch sehr wichtig. Auch die drei Tore für mich tun gut, ich will nächstes Spiel so weitermachen und wieder drei Punkte holen", so Fountas nach dem historischen Erfolg in der Lavanttal-Arena.

Das Vertrauen von Trainer Didi Kühbauer in die Griechen hat sich allemal bezahlt gemacht und dieser will dieses Vertrauen am Besten auch in jedem Spiel zurückgeben. "Für mich ist der Triplepack sehr sehr wichtig. Ich will immer und in jedem Spiel beginnen und alles geben", so der Goalgetter.

Vor allem beim Führungstreffer zum 1:0 der Hütteldorfer in der ersten Halbzeit konnte Fountas seine ganze Klasse unter Beweis stellen. Nach einem Schick-Eckball nahm der Grieche die Kugel volley aus der Luft per Ferserl mit dem Rücken zum Tor und ließ WAC-Schlussmann Kofler dabei keine Chance. Insgesamt erzielte er seine Saisontore Nummer fünf, sechs und sieben und ist damit hinter Kara (13) und Knasmüllner (8) der drittbeste Torschütze der Wiener.

Das Fountas-Traumtor im VIDEO:

"Ein bisschen für den Trainer gespielt"

Auf die Frage bezüglich seiner aufsteigenden Formkurve antwortet der Triplepacker scherzend: "Ja, ich habe auf die Playoffs gewartet (Anm. mit dem Toreschießen). Wir wollen noch mehr gute Spiele machen."

Dem Rapid-Coach Didi Kühbauer hat seine Mannschaft an seinem 50. Geburtstag mit Sicherheit ein großes Geschenk gemacht. "Wir haben auch ein bisschen für den Trainer gespielt heute", gibt auch Fountas offen zu. "Jetzt können wir alle lachen und glücklich sein."

Ob Taxiarchis Fountas mit dem SK Rapid Wien dieses Jahr Meister wird? "Ja, warum nicht?", meint der Grieche selbstsicher.

"Wichtig ist es, nächste Woche das Spiel zu gewinnen und dann schauen wir", spricht der Angreifer das kommende Spitzenspiel gegen Serienmeister und Leader RB Salzburg an. In diesem Aufeinandertreffen wird sich dann wohl weisen, wie groß die diesjährigen Chancen auf einen grün-weißen Meistertitel wirklich sind.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..