Barisic-Update zu Verträgen von Kara, Demir & Co.

Barisic-Update zu Verträgen von Kara, Demir & Co. Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien erlebt derzeit turbulente Zeiten.

Vor allem Zoran Barisic hat aktuell eine Menge Arbeit vor der Brust. Immerhin befindet sich der Sportdirektor nach dem Rauswurf von Cheftrainer Dietmar Kühbauer nicht nur auf Trainersuche, sondern muss auch zusehen, einen schlagkräftigen Kader für die kommende Spielzeit zusammenzustellen.

Gar kein leichtes Unterfangen, zieht man die vielen auslaufenden Verträge von Schlüsselspielern in Betracht. Taxiarchis Fountas, Maximilian Hofmann, Filip Stojkovic, Richard Strebinger, Maximilian Ullmann sind nur einige ausgewählte Namen, deren Verträge nach der aktuellen Spielzeit auslaufen.

Freilich darf dabei aber auch nicht auf Ercan Kara vergessen werden. Eine Verlängerung mit dem ÖFB-Stürmer steht ganz oben auf der Prioritäten-Liste von Sportdirektor Barisic, wie dieser im Sky-Podcast "Der Audiobeweis" erklärt.

"Natürlich ist es nicht so leicht, wenn man so eine Entwicklung hinlegt wie er, den Vertrag mit ihm zu verlängern, obwohl wir an unsere Grenzen gehen. Man wird sehen", gibt sich Barisic noch zurückhaltend, was eine Verlängerung mit Kara angeht.

Verlängerung mit "Parade-Rapidler" Greiml großes Ziel

Sollte man sich nicht auf ein neues Arbeitspapier einigen können, darf der 25-Jährige im Sommer ablösefrei gehen. Bereits im letzten Sommer wäre Kara Rapid beinahe abhanden gekommen, der Wechsel zu Swansea City zerschlug sich jedoch: "Es ist in letzter Sekunde gescheitert, aber es hat nicht an uns gelegen, sondern am anderen Klub."

Ein weiterer Spieler, dessen Vertrag nach dieser Saison ausläuft, ist Leo Greiml. Barisic zeigt sich positiv, den aktuell mit einem Kreuzbandriss fehlenden Innenverteidiger für längere Zeit an den Klub binden zu können.

"Ich hoffe, dass wir es schaffen, mit dem Leo zu verlängern, weil er auch so etwas wie ein Aushängeschild ist und ein gutes Beispiel für junge Spieler", sagt Barisic über den 20-Jährigen. "Er ist für mich ein Parade-Rapidler und ich hoffe, dass wir mit ihm verlängern können."

Das sagt Greiml über seine Rapid-Zukunft >>>

Demir-Rückkehr zu Rapid? Barisic bedeckt

Weiter in den Sternen steht auch die Zukunft von Yusuf Demir. Das Ausnahmetalent ist bis zum Ende des Jahres an den FC Barcelona verliehen, wo er derzeit aber nicht über die Rolle des Ersatzspielers hinauskommt.

Die Katalanen besitzen eine Kaufoption von 10 Millionen Euro für den 18-Jährigen. Sollte diese nicht gezogen werden, stünde er noch bis 2023 bei Rapid unter Vertrag. Barisic traut sich derzeit noch nicht vorherzusagen, wie es um die Zukunft des ÖFB-Talents steht.

"Ich weiß wirklich nicht, ob er nochmals im Rapid-Dress aufläuft", so der Rapid-Sportdirektor. "Jetzt ist er einmal verliehen, mit Kaufoption. Er hat auch schon gewisse Aufmerksamkeit erregt, auch von anderen Klubs. Daher ist es schwer zu beurteilen, ob er nochmals für Rapid spielen wird."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..