"Werden wieder eine super Mannschaft haben"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mehr als einen kleinen Radler wollte sich Salzburg-Coach Jesse Marsch nach der fixierten Meisterschaften zwar nicht gönnen, trotzdem verlief die Titelfeier der Bullen am Sonntagabend auch für den US-Amerikaner aufgrund der Länge nicht ganz unanstrengend.

"Ich bin ein bisschen müde", lächelte Marsch am Montagabend auf ServusTV in der Sendung "Sport & Talk". "Es war aber ein verdienter Abend für die Jungs."

Der Erfolgscoach, der die Mozartstädter in seinem ersten Jahr zum bereits siebenten Meistertitel in Folge führte, bestätigte erneut, dass er trotz lukrativer Angebote aus dem Ausland weiterhin in Salzburg bleiben wolle.

"Ich bleibe auf jeden Fall. Ich habe einen Drei-Jahres-Vertrag und angeblich hatte noch nie zuvor ein Salzburg-Trainer einen so langen Vertrag. Meine Familie und ich sind hier sehr glücklich. Es ist nicht leicht, mit der Familie jedes Jahr umzuziehen. Deshalb genießen wir diese Zeit auch sehr. Außerdem ist es toll, hier in diesem Verein mit diesem Team zu arbeiten", erklärt Marsch seine Beweggründe.

Abgänge bereiten Marsch keine Sorgenfalten

Daran würden auch die in den letzten Tagen sich schon abzeichnenden Abgänge einiger wichtiger Spieler nichts ändern. "Wir hatten schon ein paar Gespräche mit Christoph (Anm.: Sportdirektor Freund) bezüglich der Kaderplanung für die nächste Saison. Wir werden sicher ein paar Spieler verlieren, das ist aber in Salzburg eh immer so. Die meisten werden wir halten können und wieder eine super Mannschaft haben". ist Marsch überzeugt.

"Wir werden aber sicher auch ein paar neue Spieler für die Unterstützung des Kaders brauchen", sagte der US-Amerikaner, der sich in Zukunft mit den Salzburgern in der Champions League etablieren. Im Vorjahr schafften es die Salzburger dank direkter Qualifikation erstmals in der Red-Bull-Ära in die Gruppenphase. In der kommenden Saison müssen die Bullen wieder in die Qualifikation, die sie bislang noch nie erfolgreich absolvieren konnten.

An eine mögliche Fortsetzung der Negativ-Serie will Marsch aber keine Gedanken verschwenden: "Unser Ziel ist es, eine Champions-League-Mannschaft zu haben. Unser Ziel muss sein, Dauergast in der Champions League zu sein. Dieser Verein hat in den letzten Jahren so gut gespielt, deshalb muss es das Ziel sein, jedes Jahr den Sprung dorthin zu schaffen."

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Red Bull Salzburg verlängert mit Alexander Walke

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare