LASK verpflichtet mit Flecker Ranftl-Ersatz

LASK verpflichtet mit Flecker Ranftl-Ersatz Foto: © LASK
 

Der LASK verpflichtet Florian Flecker und stattet den 25-Jährigen mit einem Vertrag bis 2024 aus. Der vom TSV Hartberg kommende Mittelfeldspieler soll in der Mannschaft von Cheftrainer Dominik Thalhammer den zu Schalke 04 gewechselten Reinhold Ranftl ersetzen.

"Nach dem Abgang von Reinhold Ranftl wollten wir einen erfahrenen Spieler holen, der das Potential mitbringt, um Reinhold fast gleichwertig zu ersetzen. Mit Florian Flecker konnten wir diesen Spieler nun für uns gewinnen. Ich bin sehr glücklich, dass dieser Transfer jetzt schon funktioniert hat und Florian beim Trainingsstart dabei sein wird", wird LASK-Sportkoordinator Fabian Zöpfl in einer Aussendung der Oberösterreicher zitiert.

"Wir wissen aus unserer Analyse, dass Florian Flecker ein Spieler ist, der in punkto Intensität genau das mitbringt, was wir beim LASK brauchen. Er ist sowohl schnell als auch sprintstark und hat schon bewiesen, dass er Spiele durch individuelle Qualität entscheiden kann. Seine Rückkehr zu Hartberg im Jänner brachte Dynamik in die Offensive der Steirer und machte das Team schwieriger ausrechenbar", sagt Thalhammer, der sich von Fleckers Mentalität und Einstellung beeindruckt zeigt und sich auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Schützling freut.

"Schritt nach Oberösterreich der Richtige"

"Ich will dem LASK helfen die hochgesteckten Ziele in den nächsten Jahren zu erreichen. Für meine sportliche Entwicklung ist der Schritt nach Oberösterreich genau der Richtige, denn die Spielweise des LASK kommt meinen Stärken sehr entgegen. Ich möchte in den nächsten Jahren nationale Erfolge feiern, international für Furore sorgen und die Fans begeistern", sagt Flecker, der sich seinem Ex-Klub zu Dank verpflichtet fühlt.

"Ich möchte mich beim TSV Hartberg bedanken, für die kurze aber tolle Zeit und dass man mir wieder vertraut und viel Spielzeit gegeben hat. Ein besonderer Dank an die Fans, Mitarbeiter, dem Trainerteam und vor allem der Mannschaft. Zudem möchte ich mich bedanken, dass der TSV mir keine Steine beim Transfer in den Weg gelegt hat und ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen kann", so der 25-Jährige.

"Florian war ein enorm wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und hat einen großen Beitrag zu unseren bisherigen Erfolgen in der Bundesliga geleistet. Natürlich ist sein Verlust richtig schade, da wir mit Florian Flecker einen absoluten Leistungsträger verlieren, der sportlich wie menschlich sehr wichtig für die Mannschaft war. Der Wechsel kam überraschend, aber so ist das Fußball-Geschäft. Wir sind bereits auf der Suche nach einem Ersatz", meint Hartberg-Obmann Erich Korherr.

Flecker wechselte im Winter von den Würzburg Kickers zurück nach Hartberg, wo er in der vergangenen Saison drei Tore in 15 Bundesliga-Spielen erzielte.

Für den gebürtigen Voitsberger war es das zweite Engagement bei den Oststeirern, die er im September 2019 für Union Berlin verließ.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..