Holt Sturm Graz einen Wiener statt Baumgartner?

Holt Sturm Graz einen Wiener statt Baumgartner? Foto: © GEPA
 

Sturm Graz wird wohl keinen Erfolg bei einer Verpflichtung von Dominik Baumgartner haben.

Der WAC legt sich quer, Präsident Dietmar Riegler lässt den Innenverteidiger bei einem noch laufenden Vertrag bis 2023 nicht ziehen. Schließlich handle es sich bei Sturm um einen Konkurrenten um einen Europacupplatz.

Für Sturm wäre der großgewachsene Bruder von Hoffenheim-Legionär Christoph Baumgartner der Wunschspieler für die Defensive gewesen, nun müssen sich die Steirer nach einer Alternative umsehen und sind laut Insider Peter Linden scheinbar auch fündig geworden.

Von Liefering nach Vitesse und Rapid-Gegner

Ein gebürtiger Wiener könnte von Vitesse Arnheim kommen: Dominik Oroz. Der 21-Jährige ist trotz seiner ersten Schritte in Österreich kroatischer Nachwuchsteamspieler und Doppelstaatsbürger. In der Bundeshauptstadt lief er im Nachwuchs für den Wiener Sportclub, Austria und Vienna auf.

2017 wechselte er in die RB-Salzburg-Akademie und stieg bis zur 2. Liga auf. Im Jänner 2021 wechselte er vom FC Liefering zu Trainer Thomas Letsch nach Arnheim, wo er mit Vitesse im Frühjahr 2022 im Conference-League-Playoff auch auf den SK Rapid traf.

Sollten die Gerüchte stimmen, müsste Sturm jedoch noch länger auf den 1,92-Meter-Hünen warten, da dieser aktuell noch bis zum Ende des Jahres seinen Wehrdienst leistet.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..