Wird Steffen Hofmann als Sportdirektor aufgebaut?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kapitän Steffen Hofmann kann dem SK Rapid derzeit verletzungsbedingt nicht weiterhelfen - auf sportlicher Ebene.

Gerüchten zufolge könnte die Vereins-Ikone im Hintergrund jedoch als zukünftiger Geschäftsführer Sport unter Mithilfe von Präsident Krammer und Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek aufgebaut werden.

Hofmann hätte dank eines wirtschaftlichen Fernstudiums, einem MBA-Programm in General Management am Institut für Management in Salzburg, durchaus Voraussetzungen für den Job.

"Zeit lassen" für Steffen Hofmann?

Zudem wird schon seit einiger Zeit im grün-weißen Umfeld betont, dass man Hofmann nach dessen Karriere in welcher Position auch immer an den Verein binden will.

Der Mittelfeld-Regisseur besitzt allerdings bei den Hütteldorfern noch einen Vertrag als Aktiver bis Sommer 2017, sein Ziel ist es, unbedingt noch einen Titel zu holen.

Deshalb wird spekuliert, ob das "Zeit lassen" in der Sportdirektoren-Frage darauf abzielt, Hofmann ab Sommer in diese Funktion einzuführen und bis dahin mit dem geeigneten Trainer und der im Hintergrund vorhandenen Kompetenz diese Zeit zu überbrücken.

Aktuell erscheint diese Variante eher unrealistisch. Ein Schritt in diese Richtung käme wohl noch zu früh. Auszuschließen ist bei Rapid aber trotzdem nichts.




Wer soll Rapid-Trainer werden?


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare