Stojkovic: Party mit Roter Stern statt Rapid

Stojkovic: Party mit Roter Stern statt Rapid Foto: © GEPA
 

Mit einer Rumpftruppe erkämpfte sich der SK Rapid eine vielversprechende Ausgangsposition im Europacup-Kampf gegen die WSG Tirol.

Trotz der Nebengeräusche rund um Spieler, die sich "nicht mehr bereit" fühlen für Grün-Weiß zu spielen, gehen die Hütteldorfer mit einem 2:1 ins Rückspiel am kommenden Sonntag (17 Uhr im LIVE-Ticker).

Während Rapid um den letzten Europacup-Startplatz am Tivoli fightet, zeigt sich Filip Stojkovic in Belgrad in Feierlaune. Der 29-jährige Serbe mit montenegrinischem Pass meldete sich bei seinem Noch-Arbeitgeber verletzt und machte einen Ausflug zu Ex-Verein Roter Stern (siehe Video unten).

Der Klub von ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic holte am Donnerstagabend den Cupsieg gegen Lokalrivale Partizan. Mittendrin in den Feierlichkeiten ist Stojkovic auf einem Youtube-Video zu sehen.

Nach dem Cup-Triumph werden Cupsieger-Shirts an die Spieler verteilt - auch an Stojkovic. Anschließend kommt es zur Party vor dem Fanblock.

Der Vertrag des Routiniers läuft mit Saisonende aus. Eine Vertragsverlängerung bei Rapid lehnte Stojkovic ab. Die Gerüchte verdichten sich, dass der Verteidiger beim LASK und Ex-Trainer Didi Kühbauer andockt.

Am Freitagabend hat Rapid als Konsequenz das Dienstverhältnis mit Stojkovic, der noch bis 30. Juni bei den Hütteldorfern angestellt gewesen wäre, fristlos beendet.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..