Die Austria ist für Markus Schopp ein Thema

Die Austria ist für Markus Schopp ein Thema Foto: © GEPA
 

Hinter der Zukunft von Markus Schopp steht derzeit ein dickes Fragezeichen. Der Vertrag des 47-Jährigen mit dem TSV Hartberg läuft aus, noch hat sich der Steirer nicht entschieden, was er ab Sommer machen will.

Gespräche über eine Verlängerung mit seinem aktuellen Arbeitgeber laufen. "Derzeit sind die noch ergebnisoffen", verrät Klub-Präsidentin Brigitte Annerl bei "Sky".

Es hat den Anschein, dass Schopp nach drei Jahren in Hartberg mit einer neuen Herausforderung liebäugelt. Er gilt als einer der Trainerkandidaten bei der Wiener Austria.

Schopp scheint das durchaus zu reizen. Er sagt: "Jeder in Österreich tätige Trainer, der sagt, die Austria ist für ihn kein Thema, würde lügen. Dass es angenehmere und schönere Momente für einen Verein wie die Wiener Austria gibt, braucht man nicht zu diskutieren. Aber es ist nach wie vor eine der größten Nummern in Österreich."

Auf die Frage, ob er schon konkrete Gespräche mit den Violetten geführt habe, gibt Schopp eine klare Antwort: "Nein!"

In Hartberg ist die Hoffnung, den Coach zum Bleiben zu überreden, groß. Annerl: "Wir haben keinen Plan B. Wir kämpfen um unser Ziel, wir wollen, dass Markus Schopp bei uns bleibt. Daher haben wir keinen Plan B."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..