Rapid-Spieler positiv auf Corona getestet

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Beginn der Saison-Vorbereitung des SK Rapid Wien wird von einem positiven Corona-Test eines Spielers überschattet, wie der Verein am Dienstag bekanntgibt.

Der nicht genannte Kicker ist im Zuge der Kontrollen vor dem Trainingsauftakt positiv auf das Coronavirus getestet worden, soll "keine außergewöhnlichen Symptome" aufweisen und wurde, wie die Kontaktpersonen, in Heimquarantäne geschickt.

Die Hütteldorfer stehen mit der zuständigen Gesundheitsbehörde und der Bundesliga bereits in Kontakt. Ob und wann das Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf, welches ab Samstag begonnen hätte, stattfinden kann, wird intern besprochen.

In den Folgetagen werden die Spieler sowie die involvierten Betreuer akribisch durchgetestet.

Der Rapid-Spieler ist der zweite bekannt gewordene Corona-Fall in der höchsten Spielklasse. Anfang des Monats gab es einen im Kader des TSV Hartberg. Auch bei Zweitligist Kapfenberg waren drei verzeichnet worden.

Seit dem Wiederbeginn des Spielbetriebs Ende Mai gilt in den Fußball-Ligen ein strenges Corona-Präventionskonzept mit regelmäßigen Tests und anderen Maßnahmen. Die neue Saison der Bundesliga beginnt Mitte September. Diese Woche steigen die meisten Klubs in die Vorbereitung ein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-Trainer Christian Ilzer: Besser als vor einem Jahr

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare