Kampf um Europa: Schaut Austria durch die Finger?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Bundesliga-Reform hat ihre Wirkung nicht verfehlt.

Die Liga kämpft, taumelt und zittert - sowohl wirtschaftlich als auch sportlich haben einige Teams mit der Umstellung zu kämpfen.

Nicht nur gegen den Abstieg schwebt das Damoklesschwert gleich über mehreren Mannschaften, auch der Kampf um Europa wird mit Fortlauf der Meister- und Qualifikationsgruppe immer interessanter.

Denn aktuell dürfen sich nur RB Salzburg und der LASK aufgrund ihres Vorsprungs ziemlich sicher sein, kommende Saison international vertreten zu sein. Ansonsten kämpfen nach dem jetzigen Stand der Dinge eigentlich sechs Mannschaften um fünf Startplätze oder überhaupt um die Teilnahme an den Playoff-Spielen.

Nicht unwesentlich ist zudem, wer sich im ÖFB-Cup-Finale zwischen RB Salzburg und dem SK Rapid durchsetzt, denn dies hat weitreichende Auswirkungen auf den weiteren Verlauf.

Austria würde aktuell durch die Finger schauen

Die Messer werden gewetzt und so mancher Top-Klub könnte am Ende durch die Finger schauen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Nach aktuellem Stand wäre dies die Wiener Austria. Der Rückstand auf einen direkten Europacup-Platz beträgt bereits drei Punkte, aus den letzten acht Pflichtspielen konnte lediglich ein Sieg eingefahren werden.

Als Sechster der Meistergruppe hat man in keiner der unten angeführten Konstellationen eine Berechtigung, im Europacup zu spielen. Das Blatt kann sich aber schnell wenden.

Mattersburg trotz Pleite auf einem guten Weg

Im unteren Playoff muss der SK Rapid weiterhin zittern. Der Cupsieg wäre auf den ersten Blick die einfachste Variante, weil dies in einem Spiel zu erreichen wäre, allerdings muss man halt gegen den Serienmeister ran.

Gelingt dies nicht, müssen für ein Happy End schon zwei Gegner ausgeschalten werden - ein Mitstreiter aus der Quali-Gruppe und einer aus der Meister-Gruppe.

Dafür ist Mattersburg auf einem guten Weg und damit derzeit zumindest den Playoff-Spielen näher als die Austria. Mit Platz 2 in der Quali-Gruppe würde entweder das Duell gegen Rapid um einen Aufstieg in die 2. Playoff-Runde bevorstehen, oder bei einem Cupsieg Rapids gegen zwei Vertreter aus der Meister-Runde.

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt, Veränderungen Woche für Woche an der Tagesordnung. Denn die Austria kann ihre Ausgangslage natürlich noch verbessern, ebenso wie andere verschlechtern. Und unten kann Altach zum Beispiel Mattersburg noch gefährlich werden.

Momentan nach 25 Runden wären qualifiziert (wenn Salzburg Cupsieger wird):

Verein Einstieg in Europacup
  1. RB Salzburg
Champions-League-Gruppenphase
  1. LASK
Champions-League-Quali
  1. WAC
Europa-League-Gruppenphase
  1. St. Pölten
Europa-League-Quali
  1. Playoff: 1.) Rapid-Mattersburg, 2.) Sieger (1)-Sturm
Europa-League-Quali

Momentan nach 25 Runden wären qualifiziert (wenn Rapid Cupsieger wird):

Verein Einstieg in Europacup
  1. RB Salzburg
Champions-League-Gruppenphase
  1. LASK
Champions-League-Quali
  1. Rapid
Europa-League-Gruppenphase
  1. WAC
Europa-League-Quali
  1. Playoff: 1.) Mattersburg-Sturm, 2.) Sieger (1)-St.Pölten
Europa-League-Quali

Die Tabelle der Meister-Gruppe nach 25 Runden:

Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Differenz Punkte
1.Salzburg 25 20 4 1 61:20 41 36
2.LASK 25 14 8 3 43:21 27
3.WAC 25 8 10 7 36:36 19
4.St.Pölten 25 9 7 9 28:32 19
5.Sturm 25 8 10 7 28:27 18
6.Austria 25 9 4 12 31:35 16

Die Tabelle der Quali-Runde nach 25 Runden:

Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Differenz Punkte
1.Rapid 25 10 6 9 33:30 22
2.Mattersburg 25 9 5 11 33:40 17
3.Altach 25 6 7 12 34:34 16
4.Admira 25 6 7 12 30:47 14
5.Hartberg 25 7 5 13 35:51 13
6.Wacker 25 5 5 15 20:39 11
Textquelle: © LAOLA1.at

25. Runde: Alle VIDEO-Highlights der Bundesliga

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare