So reagiert LASK auf Gerücht um Robert Zulj

So reagiert LASK auf Gerücht um Robert Zulj Foto: © getty
 

Das Gerücht um eine Rückkehr von Robert Zulj nach Österreich machte schnell die Runde.

Wie die "Krone" berichtete, soll der LASK an einem Comeback des mittlerweile 30-jährigen Offensivspielers in Oberösterreich arbeiten, nachdem dieser früher bei der SV Ried seinen Durchbruch schaffte. "Er will zurück - und LASK will ihn", hieß es im Artikel, in dem von Heimweh die Rede war.

So ganz konkret dürfte die Angelegenheit jedoch noch nicht sein, wenn man den Linzern Glauben schenkt. Denn wie LASK-Sportdirektor Radovan Vujanovic gegenüber LAOLA1 bestätigt, steht ein anderer Neuzugang ante portas.

"Der LASK wird nächste Woche einen neuen Stürmer vorstellen und das ist nicht Robert Zulj", lässt der sportliche Leiter wissen und versucht, die Gerüchte im Keim zu ersticken. Noch steht Zulj offiziell bis 2023 in den Arabischen Emirate bei SC Al-Ittihad Kalba unter Vertrag. Die Linzer müssten sich wohl nach der Decke strecken, sollte der Angreifer doch noch ein ernsthaftes Thema auf der Gugl werden.

Mit seinen Erfahrungen in Deutschland bei Greuther Fürth, TSG Hoffenheim, Union Berlin und dem VfL Bochum wäre er ein routinierter Spieler, der durchaus in Österreich noch eine gute Rolle spielen könnte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..