Rapid beschäftigen Verletzungssorgen

Rapid beschäftigen Verletzungssorgen Foto: © GEPA
 

Trainer Didi Kühbauer ist beim SK Rapid seit vergangener Woche Geschichte, die Suche nach einem langfristigen Nachfolger hält an.

Das Interims-Duo Steffen Hofmann und Thomas Hickersberger wird mit großer Wahrscheinlichkeit das kommende Bundesliga-Spiel gegen den SCR Altach (Samstag, 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) betreuen, muss dabei allerdings weiter auf wichtige Kräfte verzichten.

Wie der "Kurier" berichtet, stellte sich in der Länderspielpause keine Besserung ein. Der an einer Schulterverletzung laborierende Stamm-Torhüter Richard Strebinger sowie Youngster Lion Schuster nehmen weiter nicht am Mannschaftstraining teil.

Auch Kevin Wimmer, der aufgrund der brenzligen Verletzungslage in Rapids Innenverteidigung dringend gebraucht werden würde, wird noch länger nicht zur Verfügung stehen. Beim Sommer-Neuzugang verursachen Oberschenkelprobleme einen längeren Ausfall.

Nur bei Dejan Petrovic besteht Hoffnung, dass er nach seinen Bänderriss im Knöchel noch im November sein Comeback gibt. Der Slowene zog sich die Verletzung beim 1:1-Remis in Klagenfurt zu.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..