Admira stellt auf Kurzarbeit um

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Admira stellt den laufenden Betrieb mit sofortiger Wirkung auf Kurzarbeit um.

Das geben die Südstädter am Dienstag bekannt. Diese Entscheidung sei nach langen Gesprächen und nach Abwägung aller Fakten und Faktoren getroffen worden.

"Mein ausdrücklicher Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereins sowie der ausgegliederten Profibetriebs GmbH, die dem von der Bundesregierung neu geschaffenen Modell der Corona-Kurzarbeit zugestimmt haben", erklärt CEO Thomas Drabek.

90 Arbeitsplätze gesichert

Dadurch habe man vorerst alle rund 90 Arbeitsplätze von Nachwuchs, Akademie, Geschäftsstelle und Profis sichern können.

"Dies war für uns der alles entscheidende Faktor. Es geht uns hier um die Menschen, die bisher jeden Tag mit Hingabe und Leidenschaft für den Verein alles gegeben haben", betonte Drabek.

Bereits zuvor hatten bereits andere Clubs wie etwa Sturm Graz, die Wiener Austria, Altach oder der WAC angekündigt auf Kurzarbeit umzustellen bzw. diesen Schritt zumindest anzudenken.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Sturm-Coach El Maestro: "Schwierig, Verträge zu verlängern"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare