Dortmund will Haaland für 30 Millionen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Borussia Dortmund schaltet sich laut der "Bild"-Zeitung ein weiterer prominenter Name in das Wetteifern um die Dienste von Salzburg-Juwel Erling Braut Haaland ein.

Angesichts der bisher spekulierten Ablösesummen zeigt sich der deutsche Bundesliga allerdings noch etwas zurückhaltend: Die Schwarz-Gelben wollen derzeit "nur" um die 30 Millionen Euro für den Shooting-Star hinblättern.

Ob das reicht? Die "Bild" verweist darauf, dass Haaland seit Kurzem auf Star-Berater Mino Raiola vertraut. Dieser habe angeblich "einen guten Draht" zu BVB-Manager Michael Zorc.

Zudem solle sich Haaland erst in der Deutschen Bundesliga beweisen, ehe er sein mittelfristiges Ziel Premier League angehe.

Dortmund auch an Mandzukic interessiert

Dortmund will im Winter in jedem Fall im Sturmzentrum nachbessern. Präsident Watzke räumte zuletzt Fehler in der Kaderplanung ein.

Auch an Ex-Bayern-Goalgetter Mario Mandzukic ist der Vize-Meister interessiert. Der 33-jährige Kroate, aktuell bei Juventus Turin unter Vertrag, soll sich aber bereits gegen eine Rückkehr nach Deutschland entschieden haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapid will Vertrag mit Aufsteiger Kelvin Arase verlängern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare