Bickel-Abschied bei Rapid soll schon fix sein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Tage von Fredy Bickel beim SK Rapid scheinen gezählt zu sein.

Obwohl der Schweizer am Wochenende gegen die Admira weiterhin auf der Bank sitzen wird, wird er laut einem "Krone"-Bericht die Hütteldorfer mit Saisonende verlassen.

Noch nicht geklärt ist, wann der Abschied offiziell verkündet werden soll. Die Rapid-Führung ist darauf bedacht, nach der verpassten Qualifikation für die Meister-Runde nicht noch mehr Unruhe im Verein zu schaffen.

Zudem soll Bickel noch den Kader für die kommende Saison ausmisten. Der Eidgenosse befindet sich mit einigen Spielern in Vertragsgesprächen.

Neuverpflichtungen für 2019/20 wird es vorerst nicht geben, da die Hütteldorfer abwarten wollen, ob sie doch noch die Qualifikation für die Europa League schaffen. Die Entscheidung darüber fällt allerdings erst Ende Mai.

Als Favorit auf den Sportdirektor-Posten gilt weiterhin der ehemalige Rapid-Trainer Zoran Barisic, der von Präsidiumsmitglied Martin Bruckner und seinen Vertrauten bevorzugt wird. Bruckner soll im November Michael Krammer als neuer Rapid-Präsident nachfolgen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria trifft Trainer-Entscheidung: Ibertsberger bleibt!

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare