Austria bindet vier Youngsters

Austria bindet vier Youngsters Foto: © GEPA
 

Die Wiener Austria bindet gleich vier Youngsters an den Verein.

Während Esad Bejic, Mathias Gindl und Matteo Meisl ihre auslaufenden Verträge verlängern, wird der vom FCM Traiskirchen ausgeliehene Florian Fischerauer fest verpflichtet. Bei allen vier Spielern ist die neue Vertragsdauer nicht bekannt.

Bejic feierte im Sommer 2018 sein Debüt in der 2. Liga. Im Frühjahr der abgelaufenen Spielzeit kam der 20-Jährige auf neun Einsätze in der 2. Liga für die Young Violets Austria Wien, sechs davon über die volle Distanz.

Fischerauer wechselte zur Saison 2020/21 von der Admira nach Traiskirchen, von wo ihn Austria Wien im Jänner 2021 ausgeliehen hatte. Fischerauer kam im Frühjahr zu 14 Einsätzen für die Young Violets und erzielte dabei vier Treffer.

Gindl gab sein Debüt bei den Young Violets am Oktober 2018, davor und danach kam er immer wieder auch noch bei der U18 zum Einsatz. Nach der Wiederaufnahme der Saison 2019/20 im Juni 2020 war Gindl als Stammkeeper der Young Violets mit fünf Zu-Null-Spielen und nur neun Gegentoren in zehn Spielen maßgeblich am vierten Platz in der 2. Liga beteiligt. In der abgelaufenen Spielzeit stand der 21-Jährige 14 Mal im Violets-Tor.

Meisl kam ebenfalls 2018 zur Austria und war auch gleich im allerersten Spiel der Young Violets überhaupt im Einsatz. In der Saison 2018/19 switchte Meisl zwischen Akademie und 2. Liga, ehe er sich zur Saisoneröffnung 2019/20 gegen Manchester United U23 schwer verletzte. Nach der Schockdiagnose Knöchelbruch fightete sich Meisl zurück und feierte zum Restart der Meisterschaft sein Comeback. 2020/21 kam der 20-Jährige auf insgesamt 24 Einsätze für die Young Violets.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..