2G-Protest: Stille im Rapid-Block gegen WSG Tirol

2G-Protest: Stille im Rapid-Block gegen WSG Tirol Foto: © GEPA
 

Der harte Fan-Kern des SK Rapid hat seine Drohung in die Tat umgesetzt.

Aufgrund der mit 1. Oktober in Kraft getretenen 2G-Regel in Wien - nur Geimpfte oder Genesene dürfen ins Stadion - boykottieren die grün-weißen Supporter das Heimspiel gegen WSG Tirol, obwohl im Keller-Duell sportlich sehr viel auf dem Spiel steht.

Die Südtribüne ist nur spärlich besucht. Keine Transparente zieren den Block West, vor allem herrscht Stille vor. Wie angekündigt findet kein organisierter Support statt, nur vereinzelt versuchen Gäste erfolglos für Stimmung zu sorgen.

Bis auf Applaus und Geklatsche erinnert wenig an die gewohnten Fußball-Feste in Wien-Hütteldorf. Dem eigenen Team tut man damit wohl keinen Gefallen. So lange die 2G-Regel in Wien in Kraft ist, soll dieser Protest fortgesetzt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..