So reagieren Admira-Trainer und Kapitän auf Magath

 

Bei der Admira beginnt eine neue Zeitrechnung.

Mit Fußball-Experte Felix Magath an der Spitze von "Flyeralarm Global Soccer" stehen bei den Südstädtern und den Würzburger Kickers in Zukunft einige Veränderungen bevor, auch wenn vorerst noch keine Details bekanntgegeben werden.

Welche Auswirkungen das Engagement des Europameisters, Vize-Weltmeisters und mehrfachem deutschen Meisters als Trainer mit Wolfsburg und FC Bayern direkt auf den Bundesligisten hat, ist noch nicht abzusehen.

Trainer Klaus Schmidt ist trotzdem gespannt auf die Zusammenarbeit, auch wenn er sich noch nicht ausmalen kann, wie groß die geplatzte Bombe im Endeffekt wirklich wird für die Südstädter. Auch Kapitän Andreas Leitner schwärmt von den Erfolgen des Fußball-Lehrers, merkt aber gleich an: "Ihn auf hartes Training und Medizinbälle zu reduzieren, wäre zu wenig."

Im VIDEO siehst du, wie die Admira auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Felix Magath reagiert:

Textquelle: © LAOLA1.at

Flyeralarm auf Red Bulls Spuren? Magath will kein Rangnick sein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare