Der Bundesliga-Top-6-Barometer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der Bundesliga sind die Wochen der Wahrheit und Rechenspiele angebrochen.

Noch zwei Spieltage stehen auf dem Programm, ehe es aufgrund des neuen Formats zu einer Teilung in die Meister- und Qualifikationsgruppe kommt.

Einige Großklubs kämpfen noch um den ominösen Strich, andere Teams konnten bisher hingegen überraschen. Deshalb verschaffen wir im Bundesliga-Playoff-Barometer einen Überblick:

Für wen geht es auf-, für wen abwärts? Wie stehen die Chancen? Und wie sieht das Restprogramm der zwölf Vereine aus?

Spielplan/Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Hinweis: Die Pfeile drücken die derzeitige Form (Sieg, Remis, Niederlage) der zwölf Teams in der vergangenen Runde aus.


FC Red Bull Salzburg:

Lange hat es nicht gedauert, bis der Serienmeister die erste Saisonpleite gegen Rapid verkraftet hat. Am Wochenende stellten die Bullen mit einem 3:0 gegen den WAC unter Beweis, wer die Nummer 1 ist. Salzburg ist ja schon durch, kann aber Sturm noch sehr wehtun und auch Wacker in eine tiefere Krise hineinreiten.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr SK Sturm Graz (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr FC Wacker Innsbruck (a)


LASK:

Der LASK spaziert weiter und hat seinen verdienten zweiten Platz mit einem starken 3:0 gegen Sturm Graz gerechtfertigt. Eine starke mannschaftliche Leistung, die den Linzern auch für das Meister-Playoff Hoffnung macht. Gegen Wacker und Altach können die Schwarz-Weißen noch den Abstiegskampf durcheinander bringen.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr FC Wacker Innsbruck (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr SCR Altach (a)

FK Austria Wien:

Die Austria hat beim 4:2 gegen Hartberg trotz langer Unterzahl nicht nur Moral bewiesen und damit wohl Thomas Letsch sein Traineramt (vorerst) gerettet, sondern auch den größten Satz von Rang sechs auf drei gemacht. Der FAK hat es selbst in der Hand, kann schon gegen Altach daheim endgültig das obere Playoff fixieren. Am letzten Spieltag wartet Sturm.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr SCR Altach (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr SK Sturm Graz (a)

Schafft es Austria Wien ins obere Playoff?



SKN St. Pölten:

Zweite Frühjahrspartie, wieder kein Sieg für den SKN St. Pölten, der durch das 0:4 gegen Rapid vom dritten auf den vierten Rang abrutscht und sogar noch vor dem Rausfall aus den Top 6 zittern muss. Bei den formstarken Admiranern und dann gegen Mattersburg steht noch einiges auf dem Spiel, eine Formsteigerung ist von Nöten.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr Admira Wacker (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr SV Mattersburg (h)

Schafft es St. Pölten ins obere Playoff?


Wolfsberger AC:

Bei Tabellenführer Salzburg kann man natürlich verlieren. Trotzdem stehen die Kärntner nur mit einem Punkt aus zwei Spielen da. Auswärts in Hartberg und daheim gegen die Admira kämpfen die Wölfe noch um den Verbleib in den Top 6. Durchaus machbar, aber nur, wenn sich die Mannschaft wieder steigern kann.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr TSV Hartberg (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr Admira Wacker (h)

Schafft es der WAC ins obere Playoff?


SK Sturm Graz:

Der SK Sturm Graz wankt gewaltig! Das 0:3 gegen den LASK muss man aufgrund einer schwachen Leistung zur Kenntnis nehmen, vor einer Woche reichte es in Mattersburg nur zu einem 1:1. Und die Steirer haben das wohl schwierigste Restprogramm der Top-6-Anwärter: Zuerst Salzburg auswärts, dann Austria daheim. Das Meister-Playoff muss sich Sturm hart erarbeiten.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr RB Salzburg (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr FK Austria Wien (h)

Schafft es Sturm Graz ins obere Playoff?



SK Rapid Wien:

Rapid präsentiert sich derzeit in starker Frühjahrsform und hat nach dem 2:0-Sieg gegen Salzburg mit dem 4:0 in St. Pölten nachgelegt. Von Platz 8 ging es auf Platz 7, einen Punkt hinter Sturm. Trotzdem kann das alles nichts wert sein, noch hat man es nicht in der eigenen Hand. Ein Sieg in Mattersburg ist Pflicht, dann folgt das Heimspiel gegen Hartberg.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr SV Mattersburg (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr TSV Hartberg (h)

Schafft es der SK Rapid ins obere Playoff?



TSV Hartberg:

Nach dem 1:1 gegen St. Pölten war das 2:4 bei der Austria der nächste Rückschlag für das Team von Markus Schopp - schließlich agierte man mehr als 45 Minuten mit einem Mann mehr. Ohne Erfolg! Gegen den WAC daheim und dann auswärts gegen Rapid besteht nur mehr eine Mini-Chance auf die Top 6.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr Wolfsberger AC (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr SK Rapid Wien (a)

Schafft es TSV Hartberg ins obere Playoff?


SV Mattersburg:

Der SVM kann zufrieden sein. Nach dem Punkt gegen Sturm Graz stürzte man Wacker Innsbruck mit einem 1:0-Sieg noch tiefer in die Krise, baute den Vorsprung nach hinten aus und hat mit vier Punkten Rückstand auf Rang 6 noch eine Mini-Mini-Chance. Siege gegen Rapid und St. Pölten wären aber Pflicht, dann kommt es auf die Konkurrenz an.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr SK Rapid Wien (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr SKN St. Pölten (a)

Schafft es Mattersburg ins obere Playoff?


FC Wacker Innsbruck:

Bei Wacker Innsbruck ist die Talfahrt nicht zu stoppen. Beim 0:1 gegen Mattersburg setzte es die zweite Frühjahrspleite gegen einen Liga-Nachzügler, die letzten sechs Spiele gelang kein Sieg. Trainer Karl Daxbacher wackelt, nur zwei Punkte Vorsprung hat man auf den letzten Tabellenplatz. Und es kann ganz bitter werden, es wartet LASK auswärts und Salzburg daheim.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr LASK (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr RB Salzburg (h)


FC Admira Wacker Mödling:

Die Admira gab im Frühjahr bisher ein mächtiges Lebenszeichen ab! Zwei Siege gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf - die Arbeit von Reiner Geyer scheint sich bezahlt zu machen. Damit sind die Südstädter die Rote Laterne los. Daheim gegen St. Pölten und auswärts beim WAC muss jedoch nachgelegt werden.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr SKN St. Pölten (h)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr Wolfsberger AC (a)

SCR Altach:

Altach hat den Tiefpunkt erreicht und rutscht nach 20 Runden auf den letzten Tabellenplatz ab! Nach einem Remis gegen den WAC verlor man gegen die Admira, die damit die Vorarlberger überholte. Die Folge: Altach trennte sich von Trainer Werner Grabherr, ein Nachfolger (Zoran Barisic ist ein Kandidat) wird gesucht. Denn es wird nicht einfacher. Austria auswärts und LASK daheim sind in der aktuellen Situation alles andere als dankbar.

Runde Datum Uhrzeit Gegner
21. So., 10.3.2019 17 Uhr FK Austria Wien (a)
22. So., 17.3.2019 17 Uhr LASK (h)

Textquelle: © LAOLA1.at

Kampf um den Strich: Der Bundesliga-Playoff-Barometer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare