Marokko mit Sieg über die Komoren im Achtelfinale

Marokko mit Sieg über die Komoren im Achtelfinale Foto: © getty
 

Neben Gastgeber Kamerun steht auch Mitfavorit Marokko im Achtelfinale des Afrika-Cups 2022.

Die Nordafrikaner haben gegen das komorische Nationalteam viel Mühe, gewinnen schlussendlich aber mit 2:0 gegen den Afrika-Cup-Neuling.

Der Führungstreffer der Löwen vom Atlas fällt in der Anfangsphase: Belgien-Legionär Selim Amallah setzt sich im Strafraum wuchtig durch und vollendet ins kurze Eck (16.).

Kurz vor Schluss lässt Sevilla-Star Youssef En-Nesyri die Vorentscheidung vom Elfmeterpunkt liegen (83.), ehe Zakaria Aboukhlal kurz darauf doch alles klar macht (86.).

Mit sechs Punkten und dem gewonnenen direkten Duell mit Ghana steht Marokko damit vorzeitig im Achtelfinale, die Komoren bleiben punktelos Letzter.

Malawi hält historische Achtelfinal-Chance aufrecht

In Gruppe B fährt Malawi mit einem 2:1 über Simbabwe indes den ersten Sieg im Turnier ein.

Dabei geht Simbabwe durch ein absolutes Traumtor sogar in Führung: Ishmael Wadi köpft nach einer wunderbaren Kombination über mehrere Stationen wuchtig ein (36.).

Den Unterschied macht schließlich allerdings Malawi-Star Gabadinho Mhango. In Minute 43 gleicht der Stürmer von den Orlando Pirates die Partie aus kurzer Distanz aus, nach der Pause stellt er sie nach einem tollen Sprint auf den Kopf (58.).

Malawi hat nun drei Punkte am Konto und den erstmaligen Achtelfinal-Aufstieg am letzten Spieltag im direkten Duell mit Senegal (4 Punkte) in der eigenen Hand. Simbabwe ist punktelos bereits ausgeschieden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..