Last-Minute-Sieg für Wacker gegen Rapid II

 

In der 26. Runde der Admiral 2. Liga gewinnt der FC Wacker Innsbruck mit 2:1 gegen Rapid II.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der beide Mannschaften Chancen vorfinden können, sorgen die Wacker-Fans nach Wiederanpfiff für einen Aufreger. Im Fansektor der Innsbrucker wird mit Rauchbomben und Pyrotechnik hantiert, wegen schlechter Sicht auf dem Spielfeld unterbricht der Unparteiische für mehrere Minuten.

In der 55. Minute gehen die Gäste dann durch Rene Kriwak verdient in Führung. Wacker-Goalie Eckmayr kann erst einen Kopfball nach einer Rapid-Ecke klären, doch Kriwak kann den Abpraller im Tor versenken.

Fragwürdiger Ausgleich für Wacker

Die Tiroler werdem im Anschluss stärker, der Ausgleich für die Hausherren ist allerdings mehr als kontrovers.

Velimirovic schlägt im eigenen Strafraum eine Kerze, Rapid-Tormann Orgler springt dem Ball mit ausgestreckten Armen entgegen, um diesen im Fünfer zu fangen. Ronivaldo springt in den Gäste-Goalie, der daraufhin den Ball ins eigene Tor bugsiert (78.).

Die Rapidler protestieren zurecht heftig auf Foulspiel, Schiedsrichter Risoskov lässt den Treffer aber verwunderlicherweise gelten.

Die Innsbrucker geben weiter das Tempo an, Bertaccini vergibt in der Schlussphase eine Top-Chance (88.). Am Ende der Nachspielzeit kontern die Tiroler die jungen Hütteldorfer eiskalt aus: Marco Holz setzt sich im Strafraum gegen Velimirovic durch, erzielt den ganz späten Siegtreffer für die Tiroler (90.+8).

Wacker Innsbruck und Rapid II bleiben dennoch Tabellennachbarn. Die Tiroler halten als Neunter bei 36 Punkten, die Hütteldorfer sind mit sieben Zählern Rückstand Zehnter.

2. Liga - Spielplan/Tabelle >>>

2. Liga - LIVE-Ticker >>>

2. Liga - Streams und Highlights >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..