Zehn Lieferinger schrecken Klagenfurt

 

Der FC Liefering behält trotz einer 2:3-Niederlage am 28. Spieltag der 2. Liga gegen Austria Klagenfurt die Tabellenführung. Die "Jung-Bullen" sind mit 59 Punkten an der Spitze gleichauf mit Blau-Weiß Linz, proftieren aber vom um ein Tor besseren Torverhältnis.

Aufstiegsaspirant Klagenfurt legt in Grödig wie die Feuerwehr los: Pink trifft bereits nach zehn Minuten zur Führung der Kärntner, Greil legt in der 24. Minute nach.

Guindo erweist den Lieferingern indes einen Bärendienst und fliegt bereits nach 41 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. Greil macht zwei Minuten später mit seinem zweiten Tor zum 3:0-Pausenstand vermeintlich den Deckel drauf.

Doch trotz eines in Unterzahl scheinbar unaufholbaren Rückstands, geben sich die "Jung-Bullen" nicht auf. Sesko verkürzt in der 66. Minute, in der 76. Minute erzielt Moreira ein Eigentor, das Liefering auf ein Tor heranbringt.

Klagenfurt wankt im Anschluss, die Mannschaft des designierten Salzburg-Trainers Matthias Jaissle wird vor allem über den eingewechselten Maurtis Kjaergaard immer wieder gefährlich.

Die Kärntner überstehen die Schlussphase allerdings ohne weiteren Gegentreffer, was für Spannung im Rennen um den Aufstieg sorgt.

Wacker Innsbruck und Austria Klagenfurt könnten Liefering oder Blau-Weiß Linz zwar bei fünf bzw. sechs Punkten Rückstand in den letzten beiden Spielen noch überholen, und so den direkten Aufstieg als Erster oder Zweiter realisieren, eine Aufstiegsrelegation erscheint aber aktuell wahrscheinlicher.

Da sind die Tiroler mit 54 Punkten auf Rang drei in der Pole Position, Austria Klagenfurt ist mit 53 Punkten aber dicht dran.

2. Liga - Spielplan und Ergebnisse >>>

2. Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..