Zehn Lieferinger schlagen den GAK

 

Trotz Unterzahl kann der FC Liefering am 20. Spieltag der 2. Liga einen 2:1-Sieg beim GAK feiern.

Den Führungstreffer für die Gäste aus Salzburg erzielt Lukas Wallner bereits in der dritten Minute nach einem Eckball von Maurits Kjaergaard. In seinem erst zweiten Zweitligaspiel steigt der 17-Jährige am höchsten, um seinen ersten Saisontreffer zu markieren.

In der 25. Minute eine Hiobsbotschaft für den GAK: Verteidiger Stephan Palla geht ohne Fremdeinwirkung zu Boden und muss wohl mit einer Wadenverletzung vom Feld.

Kurz vor der Pause erweist Samuel Major seinen Lieferingern einen Bärendienst und muss mit Gelb-Rot vom Platz. Der Ungar sieht in der 20. Minute seine erste Gelbe Karte des Spiels, in der 40. springt er im Luftkampf überhart in den Gegner und muss zurecht den frühzeitigen Weg unter die Dusche antreten.

Mit der ersten gefährlichen Offensivaktion gleicht der GAK aus. Erst blockt der Lieferinger Defensivverbund einen Schuss von Harrer, Weberbauer knallt den Nachschuss ins Tor.

Im zweiten Spielabschnitt schläft die Partie kontinuierlich ein. Die gefährlichste Aktion entsteht aus einem Konter der Gäste: Sesko läuft vom Mittelkreis alleine auf das GAK-Tor zu, doch der Lieferinger findet seinen Meister in Christoph Nicht.

Am Ende können die Lieferinger aber trotzdem feiern: Prass mit einem hohen Ball in die Spitze, Kopfballablage von Sesko, Aigner steht ganz allein und kann zum Sieg einschießen.

Liefering bleibt mit 39 Punkten Zweiter, der GAK bleibt mit 29 Zählern Sechster.

2. Liga - Spielplan und Ergebnisse >>>

2. Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..