FAC macht kurzen Prozess mit Kapfenberg

 

Bevor der FAC Wien beim Auswärtsspiel in Ried (Fr., ab 20:30 Uhr im LIVE-Stream) zum "Mitspieler" im Duell um den Aufstieg wird, gewinnen die Floridsdorfer das letzte Heimspiel der Saison in der 29. Runde der HPYBET 2. Liga gegen den Kapfenberger SV 2:0.

Die Entscheidung fällt dabei recht schnell, schon nach elf Minuten steht der spätere Endstand auf der Anzeigetafel: Milan Jurdik trifft nach einer Eckball-Variante an die zweite Stange (5.), nur sechs Minuten später kann Tolga Günes nachlegen.

Das Spiel bleibt in der ersten Hälfte munter. Erst verhindert die Stange bei einem Fernschuss, der Torhüter Krepelka auskommt, den Anschlusstreffer, dann kann Günes dem Ball vor dem leeren Tor nicht mehr genug Richtung zur endgültigen Entscheidung geben.

Nach Seitenwechsel bleiben die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, Chancen werden aber seltener - Hernaus kann einen unglücklichen Rückpass für den KSV nicht nutzen (82.). Sahanek verpasst den dritten Treffer durch eine Stolz-Parade an die Stange (89.).

Unrühmlicher Höhepunkt des zweiten Abschnitts wird damit der Ausschluss gegen Kapfenbergs Komolafe, der sechs Minuten nach seiner Einwechslung nach einem Ellbogencheck mit glatt Rot fliegt (74.).

Kapfenberg steht vor dem letzten Spieltag schon als Letzter fest (22 Punkte), der FAC legt dem GAK (15./ab 19:00 Uhr gegen Steyr, LIVE-Stream>>>) vor und schiebt sich mit 32 Punkten auf Rang 14.

Spielplan und Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Aufstiegschance lebt wieder! Ried erlebt in Horn ein "Déjà-Vu"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare