Wörthersee-Stadion: Langlaufloipe nach For Forest?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem erfolgreichen Kunst-Projekt "For Forest" soll das Klagenfurter Wörthersee-Stadion auch im Winter für ein alternatives Projekt genutzt werden.

Nachdem der "Wald im Stadion" bereits mehr als 100.000 Besucher anlockte, möchte Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler unter "For Frozen Field" die Themen Natur und Umwelt sowie deren Vergänglichkeit und Schutz darstellen.

"Das Bestreben ist es, auch im Winter das Stadion zu öffnen und eine ähnliche Atmosphäre wie bei For Forest zu schaffen", so Unterköfler gegenüber der "Kleinen Zeitung".

Highlight des Projekts soll eine 1,5 Kilometer lange, temporäre Langlaufloipe sein, die durch das gesamte Sportparkgelände führt. "Wenn möglich auch über die Rampe zum Stadion hinauf sowie durch das Wörthersee Stadion selbst", hofft der Geschäftsführer.

Am Rasen wird zudem eine Eisfläche entstehen, in der Anfang Jänner 2020 das nächste Freiluft-Derby zwischen dem KAC und VSV stattfinden wird.

Ob das Vorhaben bereits heuer umgesetzt wird, entscheidet sich Anfang November. Grundsätzlich soll sich jedoch an der Ausrichtung des Wörthersee-Stadions als Sport- und Konzertstätte nichts ändern.

Seit "For Forest" trägt Austria Klagenfurt seine Heimspiele in der HPYBET 2. Liga bekanntlich im daneben liegenden Karawankenblick-Stadion aus.

Textquelle: © LAOLA1.at

2. Liga: Insolvenz-Antrag gegen Austria Klagenfurt abgewiesen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare