Sportdirektor Werner verlässt Austria Lustenau

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Neuigkeiten aus der HPYBET 2. Liga: Austria Lustenau und Sportdirektor Christian Werner gehen getrennte Wege.

Wie die Vorarlberger auf der Klub-Homepage bekanntgeben, einigten sich beide Seiten auf eine Vertragsauflösung. Schon Anfang November hatte Werner selbst die Vereinsführung informiert, dass er seinen Vertrag im Sommer nicht verlängern wird.

Um eine geordnete Übergabe zu garantieren, wird der Kontrakt nun bereits mit Ende Dezember aufgelöst. Eineinhalb Jahre lenkte dieser die sportlichen Geschicke in Lustenau, stellte einen Kader zusammen, der um den Aufstieg spielen sollte, will sich aber nun beruflich neu orientieren.

"Wo meine nächste Station sein wird, ist noch offen. Es gibt ein, zwei spannende Anfragen. Ich werde jetzt einmal bei größeren Vereinen hospitieren und dann in aller Ruhe sondieren, welche Möglichkeiten sich eröffnen", so Werner.

Die Nachfolge bzw. eine Umstrukturierung, wie sich der Verein sportlich, organisatorlisch und wirtschaftlich aufstellen will, steht noch nicht fest und soll bis zur im Jänner stattfindenden Generalversammlung entschieden werden. "Wir werden die Weichen dafür stellen, dass der Verein im Frühjahr mit frischem Schwung durchstarten kann", verspricht Bösch.

Im Namen des Vorstands bedankt sich Bernd Bösch für die Verdienste des scheidenden Sportdirektors: "Wir haben sicherlich von seinem großen Netzwerk profitiert, respektieren aber selbstverständlich die Entscheidung unseres Sportdirektors. Für die private und berufliche Zukunft wünschen wir Ihm alles Gute."

Textquelle: © LAOLA1.at

2. Liga: Raphael Galle verlängert beim FC Wacker Innsbruck

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare