Der SK Rapid holt einen Kapfenberg-Kicker

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Samuel Oppong ist zurück in Hütteldorf. Der 21-Jährige verlässt die Kapfenberger SV nach nur einem Jahr und kehrt zu seinem Stammverein zurück. Der Offensivspieler soll mithelfen, die zweite Mannschaft des SK Rapid aus der Regionalliga Ost in die HPYBET 2. Liga zu führen.

Oppong wurde von Rapid einst an die Admira Juniors und Blau-Weiß Linz verliehen, ehe er den Grün-Weißen im Sommer 2018 den Rücken kehrte, um auf Zypern für Olympiakos Nikosia zu spielen. Im Sommer wechselte der ehemalige ÖFB-Nachwuchsteamspieler dann nach Kapfenberg.

Bei den "Falken" war Oppong zunächst gesetzt, verlor dann aber seinen Platz in der Elf und wurde gegen Ende der Herbstsaison auch noch durch muskuläre Probleme ausgebremst.

Rapids Nachwuchs-Chef Willi Schuldes erklärt: "Samu ist ein Kind aus der Rapid-Familie, der nach einer turbulenten, aber auch erfahrungsreichen Zeit, unter anderem im Ausland, nun seinen Weg zurückgefunden hat und es noch einmal wissen will. Ein sehr schneller und körperlich starker Spieler, welcher das Offensivspiel sicherlich beleben wird."

Oppong freut sich "außerordentlich". "Ich bin dankbar, dass ich bei meinem Herzensklub noch einmal die Chance erhalte. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass diese äußerst talentierte Mannschaft ihre Ziele erreicht."

Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Stürmer: Bernd Gschweidl ist Top-Kandidat der SV Ried

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare