Markoutz hofft auf Ex-Kollegen beim FAC

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Fußball-Österreich blickt gebannt auf das Herzschlagfinale in der HPYBET 2. Liga. SV Ried oder Austria Klagenfurt? 90 Spielminuten vor Saisonende ist noch völlig offen, wer nach 30 Runden ganz oben stehen wird und damit über den Aufstieg in die Bundesliga jubeln darf.

Die Ausgangssituation ist klar: Die Rieder haben genausoviele Punkte am Konto wie die Kärntner, aber die um einen Treffer bessere Tordifferenz und auch fünf Tore mehr erzielt - bei Punktegleichheit das zweite Reihungs-Kriterium nach dem Torverhältnis.

Dementsprechend sind die Klagenfurter zumindest ein wenig auch auf den FAC angewiesen, der in Ried gastiert.

Oliver Markoutz, mit 16 Toren Goalgetter Nummer eins der Klagenfurter, hat einen guten Draht zu den Wienern, hat er doch vor seiner Rückkehr in die Heimat von Sommer 2016 bis Sommer 2019 in Floridsdorf gekickt.

Der 25-Jährige verrät: "Wir müssen unseren Job erledigen. Aber ich bin sicher, dass sich der FAC reinhängen wird. Das haben sie mir versprochen." Die Kärntner bekommen es im Heimspiel mit dem FC Wacker Innsbruck zu tun.

LAOLA1 zeigt am Freitag, ab 20:30 Uhr, Ried-FAC und Klagenfurt-Wacker im kostenlosen LIVE-Stream und auch eine Konferenz der beiden Partien >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Klagenfurt: Trainer Robert Micheu erhält eine Geldstrafe

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare