Klagenfurt testet japanischen Ex-Teamspieler

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Masato Kudo befindet sich aktuell in Kärnte, um ein Probetraining beim SK Austria Klagenfurt zu absolvieren. Der Japaner ist in seiner Heimat ein prominenter Mann.

Der 29-Jährige hat 2013 vier Länderspiele absolviert und dabei zwei Tore sowie einen Assist verbucht. Zudem feierte der Angreifer 2011 mit Kashawi Reysol die japanische Meisterschaft und 2013 den Cup-Triumph. In 158 Erstliga-Partien war Kudo 50 Mal erfolgreich.

Zudem kickte der Stürmer 2016 in der US-amerikanischen MLS für die Vancouver Whitecaps. Zuletzt war er von Sanfrecce Hiroshima an Zweitligist Yamaguchi verliehen. Ende Jänner ist Kudo ablösefrei zu haben.

Sportdirektor Matthias Imhof erklärt: "Wir haben uns intensiv mit dem Spieler beschäftigt, viele Videos angesehen. Als sich die Möglichkeit ergab, ihn nach Klagenfurt zu holen, um uns ein Bild zu verschaffen, haben wir nicht lange gezögert."

Trainer Robert Micheu will den Testkandidaten in einem der Testspiele gegen die Amateure des Wolfsberger AC am Freitag oder gegen den FC ASKÖ Gmünd am Samstag einsetzen. Der Coach meint: "Seine Vita ist spannend, mit 29 Jahren ist er für einen Fußballer in einem Top-Alter. Ich bin gespannt, wie er sich präsentiert und ob er uns helfen könnte, die ambitionierten Ziele zu erreichen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Alexander Ranacher verlängert Vertrag bei Austria Lustenau

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare