Anderson von Altach via Dornbirn zu Lustenau

Anderson von Altach via Dornbirn zu Lustenau Foto: © GEPA
 

Anderson vollendet seinen "Ländle-Hattrick".

Der im Herbst an den FC Dornbirn verliehene Brasilianer löst seinen Vertrag beim SCR Altach endgültig auf und heuert ablösefrei bei Austria Lustenau an, wo er bis Sommer 2022 unterschreibt.

"Die Möglichkeit Anderson zu verpflichten hat sich kurzfristig ergeben, und dann war uns im Verein klar, dass wir das machen wollen. Er bringt uns auf der rechten Seite zusätzliche Optionen, ist jedoch in der kompletten Defensive flexibel einsetzbar", erklärt Lustenaus Sportkoordinator Alexander Schneider und meint weiter:

"Mit seiner Dynamik und seiner Körperlichkeit bringt er Fähigkeiten mit, die uns helfen werden, unsere Ziele in den kommenden Monaten zu erreichen und die tolle Hinserie bestätigen zu können. Er ist für sein junges Alters schon sehr erfahren, kennt die Region und die Liga bereits, weshalb er keine große Eingewöhnungszeit brauchen wird."

Anderson selbst meint: "Ich freue mich sehr, dass der Wechsel zum SC Austria Lustenau geklappt hat und kann es kaum erwarten, mit meinen neuen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen. Ich will mit der Mannschaft im Frühjahr den maximalen Erfolg erzielen."

Im Herbst bestritt der Rechtsverteidiger acht Spiele für Dornbirn in der Admiral 2. Liga. Für Altach brachte es der 24-Jährige auf 40 Bundesliga-Spiele.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..