Überraschungssieg bei Shine 2018

Aufmacherbild Foto: © Charles Watson (@M1LKCAST)
 

Das letzte Turnier des „Summer of Smash“ endete am Sonntag mit einer großen Überraschung. Zum ersten Mal konnte Zain Naghmi ein Major-Turnier für sich entscheiden, womit er seinen rasanten Aufstieg zur Spitze der Super Smash Bros. Melee Szene fortsetzt.

Der Weg durchs Bracket

Über 900 Spielerinnen und Spieler hatten ihren Weg nach Boston, Massachusetts gefunden, darunter befand sich fast die Hälfte der Top 100 – angeführt von der aktuellen Nummer eins Juan „Hungrybox“ Debiedma und seinem direkten Verfolger Justin „Plup“ McGrath. Während die beiden relativ mühelos vorankamen, gab es für einen anderen Mitfavoriten beinahe eine frühe Niederlage. Der vom Papier her drittstärkste Spieler des Turniers und Publikumsliebling Joseph „Mango“ Marquez stand gegen Trevor „Atomsk“ Hirschen, seines Zeichens nicht einmal Teil der Top 100, bereits mit dem Rücken zur Wand. Der Underdog behielt jedoch nicht die Nerven und Marquez blieb doch noch im Winners Bracket.

Eine andere Überraschung gab es jedoch durch den Captain Falcon-Spieler Jason „Gahtzu“ Diehl(Bild oben). Die derzeitige Nummer 44 der Welt fiel zwar bereits recht früh ins Loser Bracket, startete dann aber einen scheinbar unaufhaltsamen Lauf, der ihn bis in das Top 8 Bracket brachte, was er bis dahin noch nie bei einem Turnier dieser Größenordnung geschafft hatte.

Der unschlagbare Zain

Am Sonntag spielten dann um 19 Uhr Ortszeit die acht verbleibenden Spieler den Titel unter sich aus. Gahtzu setzte dabei weiterhin seinen Lauf fort und besiegte Nummer elf der Welt Zach „SFAT“ Cordoni, womit ihm nun bereits Platz fünf sicher war. Im Winner Bracket trafen nun Hungrybox und Zain aufeinander. Der aufstrebende Marth Spieler aus Virginia hatte bis dahin alle Aufeinandertreffen mit dem weltbesten Spieler verloren, was sich jedoch an diesem Tag ändern sollte. In einer engen Partie konnte sich Zain letztendlich durchsetzen, weswegen Hungrybox nun im Loser Bracket gegen Gahtzu antreten musste. Dessen Siegesserie wurde dabei endlich gestoppt, trotzdem ist es klar das beste Ergebnis seiner bisherigen Karriere.

Früher als erwartet kam es dadurch nun schon zum Duell zwischen den zwei besten Spielern Hungrybox und Plup. Im Florida-internen Duell konnte sich der Favorit durchsetzen, weswegen sich Plup mit dem vierten Platz begnügen musste. Zain blieb währenddessen weiterhin ungeschlagen, in einem engen Match konnte er sich gegen den zuvor erwähnten Joseph „Mango“ Marquez durchsetzen, der nach seinem frühen Wackler wieder zu seiner Form fand und dabei unter anderem gegen Plup gewann.

Daher kam es nun zum Loser Bracket Finale zwischen den beiden alten Rivalen Mango und Hungrybox. Marquez konnte der Nummer eins in diesem Aufeinandertreffen jedoch nur wenig entgegensetzen, weswegen es im Finale zu einer Neuauflage des Duells zwischen Zain und Hungrybox kam. Der Shooting Star aus Virginia konnte das Momentum aus seinem ersten Sieg gegen den Favoriten mitnehmen und besiegte ihn im großen Finale sogar noch überzeugender als ein paar Stunden zuvor.

Damit war die Sensation perfekt und Zain Naghmi gewann damit sein erstes Major-Turnier. Der junge Marth Spieler, der Ende 2017 noch auf Platz 22 eingestuft wurde und mittlerweile die Nummer neun der Welt ist, setzt damit seinen kometenhaften Aufstieg fort und nimmt damit nun bereits Anlauf auf die Top fünf der Welt. Nun heißt es jedoch zuerst einmal warten, das nächste Major Turnier steigt dann erst wieder Anfang Oktober mit The Big House 8 in Detroit, Michigan, wo Zain versuchen wird seinen Fortschritt weiterzuführen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare