Football Manager 2019 erstmals auf deutschem Markt

Aufmacherbild Foto: © SEGA
 

LAOLA1 war zu Gast im Londoner Entwicklerstudio des Football Managers und erhielt exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Spielentwicklers. Tiefgehende taktische Finessen, vielfältige Trainingsvariationen und die Lizenzen für die zwei höchsten deutschen Profi-Ligen sind die Kernneuerungen, über die Studiodirektor Miles Jacobson Hintergrundinformationen gewährte.

Mit dem 02. November 2018 als offiziellem Release-Datum erscheint Football Manager 2019 erstmals auch auf dem deutschen Markt. Auch aus diesem Grund wurde das Spiel für virtuelle Taktikfüchse und Manager-Talente dahingehend adaptiert, als dass Quereinsteiger mittels eines Tutorials durch alle Features des Football Managers geführt wird. Der Einstieg in die Manager-Welt soll somit erleichtert werden - besonders für erstmalige Spieler dürfte dies eine große Hilfe darstellen, bei den Anfangsschritten an der Hand genommen zu werden.

Facettenreiches Training

Das Herz des Football Managers ist zweifellos die umfangreiche Datenbank, die akribisch von bis zu eintausend „Scouts“ und Beobachtern über Monate und Jahre hinweg gepflegt wird. In die Spielerdaten fließen nicht nur fußballerische Fähigkeiten, sondern auch individuelle Verhaltensweisen wie die Körpersprache beim Aufwärmen mit ein. „Der Großteil unserer Scouts ist regelmäßig direkt im Stadion vor Ort und beobachtet die Spieler nicht nur am Spielfeld in Aktion, sondern mustert diese auch abseits des Platzes. Ob jemand auf der Bank fokussiert ist oder sich lieber mit seinem Sitznachbarn unterhält, wird genauso berücksichtigt, wie die Leistung am Feld“, so Studiodirektor Jacobson.

Um all diese Attribute der Spieler nicht nur individuell sondern auch als Team zu fördern, sind bei der neuesten Version des Football Manager bis zu 40 verschiedene Trainingsarten verfügbar. Täglich stehen hierfür drei Zeitfenster zur Verfügung, um die Defensive oder Offensive auf den kommenden Gegner einzustimmen oder um am Tag vor der nächsten Begegnung ein Videostudium durchzuführen.

Taktische Variationen

Taktische Maßnahmen benötigen zunächst ein strategisches Konzept. Im Football Manager 2019 steht eine Vielzahl von Spielsystemen, die man für sein eigenes Team maßschneidern kann, zur Auswahl. Für Verfechter des Tiqui-taca á la Pep Guardiola, Liebhaber des modernen Gegenpressings oder Fanatiker des „Park the bus“-Systems gibt es ebenso vorgefertigte Formationen, wie für begeisterte Anhänger des italienischen „Catenaccio“.

Für Taktikfüchse gibt es zahlreiche weitere Features, die das Spielgeschehen weitgehend beeinflussen können. So besteht auch die Möglichkeit individuelle Einstellungen vorzunehmen, wie hoch die Stürmer attackieren oder wie weit die Verteidigung aufrücken soll.

Auch das Verhalten bei eigenem und gegnerischem Ballverlust kann stark an die eigene Spielphilosophie angepasst werden.

Deutsche Lizenz und VAR

Erstmals verfügt der Football Manager auch über die Lizenzen für die beiden höchsten Spielklassen Deutschlands. Sämtliche Logos, Spielernamen und Portraitfotos sind im Spiel enthalten und vermitteln somit ein zusätzliches authentisches Gefühl – ein wesentlicher Faktor für die Zielgruppe im deutschsprachigen Raum.

Auch der Football Manager versteckt sich nicht vor dem Fortschritt im modernen Fußball und hat als zusätzliches Feature den Videobeweis in das Spielgeschehen integriert. Während sich das Team noch über das gerade erzielte Tor freut, lässt der Schiedsrichter die Szene wie gewohnt am Bildschirm nochmals Revue passieren und entscheidet über die Rechtmäßigkeit des Treffers.

Auch bei den Pressekonferenzen nach dem Spiel kann der Videobeweis mit den anwesenden Reportern thematisiert und diskutiert werden.

Kabinenansprachen vor dem Spiel, die nun größeren Einfluss auf die mentale Verfassung der Mannschaft sowie 500 neue Animationen sind weitere Neuerungen, die in den Football Manager 2019 miteinfließen. Zusätzlich soll in regelmäßigen Abständen das Spiel mit Updates auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Studiogründer Jacobson kündigte indes noch weitere Neuerungen, die aber erst nach dem offiziellen Release am 02. November 2018 bekanntgegeben werden sollen, an.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare