Atletico krallt sich den Titel

Aufmacherbild
 

Atletico krallt sich den Titel

Aufmacherbild
 

Atletico Madrid gewinnt zum zweiten Mal in der Geschichte die Supercopa.

Der amtierende Meister krallt sich somit den ersten spanischen Titel in der Saison 2014/15.

Die „Rojiblancos“ gewinnen das Rückspiel gegen Real Madrid im heimischen Vicente Calderon mit 1:0. Das Hinspiel hatte 1:1 geendet.

Blitzstart der Hausherren

Die entscheidende Szene der Partie findet nach nicht einmal eineinhalb Minuten statt.

Atletico-Keeper Moya schießt weit aus, Mario Mandzukic gewinnt das Kopfballduell gegen Raphael Varane und verlängert zu Antione Griezmann. Der Franzose bedient wiederum den Kroaten, der Iker Casillas staubtrocken bezwingt.

In weiterer Folge entwickelt sich in der Hauptstadt ein munteres und vor allem intensives Spiel, in dem beide Mannschaften nicht gerade mit Härte geizen.

Simeone auf der Tribüne

Die Stimmung wird zusätzlich von Atletico-Coach Simeone angeheizt. Der Argentinier kritisiert die Unparteiischen derart heftig, dass sich diese in der 27. Minute gezwungen sehen, den Trainer auf die Tribüne zu verbannen.

Von dort aus sieht Simeone in der 39. Minute die erste richtig dicke Real-Chance. James Rodriguez bedient Gareth Bale ideal, der Waliser verfehlt nach einem kurzen Haken mit seinem Schuss das kurze Eck aber nur knapp.

Dicke Chancen

In der 45. Minute stellen die Hausherren einmal mehr ihre Gefährlichkeit bei Standardsituationen unter Beweis. Nach einem Eckball taucht Raul Garcia völlig frei in Tornähe auf, setzt den Kopfball aber über die Latte.

Unmittelbar vor der Pause finden die „Königlichen“ durch Rodriguez noch eine dicke Chance vor – sein Schlenzer geht nur um Zentimeter am langen Eck vorbei.

Nach der Pause, in der Cristiano Ronaldo eingewechselt wird, geht es abermals hin und her. Real hat mehr Spielanteile, doch Atletico steht defensiv sehr gut und wird aus Kontern immer wieder gefährlich.

Atletico steht gut

In der 49. Minute sorgt Raul Garcia fast für das 2:0, er scheitert mit seinem Schuss aber an der Latte.

Real versucht danach alles, wirklich große Chancen sind jedoch Mangelware. Auch Atletico lässt bei seinen schnellen Gegenstößen die nötige Konsequenz vermissen.

In der Nachspielzeit sieht Reals Luka Modric nach einem Foul noch die Gelb-Rote Karte.

Atletico Madrid-Real Madrid 1:0 (Hinspiel 1:1)

Tor: Mandzukic (2.)

Gelb-Rot: Modric (92.)

Atletico Madrid: Moyá; Juanfran, Miranda, Godín, Siqueira; Tiago, Gabi; Koke, Raúl García, Griezmann (Jimenez 75.), Mandzukic (Rodriguez 85.)

Real Madrid: Casillas; Carvajal, Ramos, Varane, Coentrao (Marcelo 71.); Alonso, Modric, Kroos (Ronaldo 46.); James (Isco 66.), Bale, Benzema

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen