Milan in der Krise, Juve obenauf

Aufmacherbild
 

Krise bei Milan, Jubel bei Juve und Lazio

Aufmacherbild
 

Ausgerechnet Juventus Turin schoss den AC Milan endgültig in die Krise! Der Titelverteidiger legte einen kapitalen Fehlstart hin und hält nach dem sechsten Spieltag bei nur einem Sieg und mageren fünf Zählern.

Die Rossoneri müssen sich damit mit dem enttäuschenden 15. Platz zufrieden geben, während die "Alte Dame" nach dem 2:0-Heimsieg über die Allegri-Elf von der Tabellenspitze lacht.

Vucinic mit einem Lattenknaller

In der Anfangsphase des Spitzenspiels hielten sich beide Teams zurück, doch mit Fortdauer der Partie übernahmen die Turiner das Kommando. Eine erste Möglichkeit vergab Vucinic, der nach rund einer halben Stunde an Abbiati scheiterte.

Wenig später hatte Milan großes Glück, als der Montenegriner erneut aus der Distanz abzog, dabei allerdings nur die Latte traf (36.). Milan konnte vor allem in der ersten Hälfte kaum Offensiv-Akzente setzen.

Als alles mit einem Remis rechnete ...

Mit Wiederbeginn wurden die Lombarden etwas stärker, doch wirklich gute Torchancen erspielten sich Ibrahimovic und Co. nicht. Die beste Möglichkeit vergab Nocerino, der in Buffon seinen Meister fand.

Als viele bereits mit einem Remis rechneten, war Juventus doch noch zur Stelle. Nach herrlicher Kombination dribbelte sich Marchisio vor das Tor und drückte den Ball mit etwas Glück über die Linie (87.).

Schwerer Patzer von Abbiati

Zwei Minuten später zückte Schiedsrichter Nicola Rizzoli die Gelb-Rote Karte, da der bereits verwarnte Kevin-Prince Boateng ein Handspiel beging. In Unterzahl musste Milan auch noch einen zweiten Gegentreffer hinnehmen.

Marchisio hielt aus zentraler Position drauf und profitierte von einem schweren Patzer Abbiatis (89.).

Fiorentina vergeigte frühe Führung

Indes feiert Lazio-Stürmer Miroslav Klose. Der im Sommer vom FC Bayern in die italienische Hauptstadt gewechselte Routinier schoss die Biancocelesti auswärts beim AC Fiorentina zum Sieg.

Dabei gingen die Hausherren durch einen frühen Treffer von Alessio Cerci (8.) in Führung. Lazio ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und kam durch Hernanes zum Ausgleich (28.).

Klose mit dem Kopf zur Stelle

In Hälfte zwei dominierte Florenz, doch vor dem Tor wollte nichts gelingen. Anders auf der Gegenseite, wo Klose, der bis dahin so gut wie nicht zu sehen war, in der 83. Minute per Kopf den Siegtreffer erzielte.

Einen weiteren Spieltag ohne Niederlage überstand Udinese Calcio. Das Team von Francesco Guidolin bezwang den FC Bologna (Garics nicht im Kader) im heimischen Stadio Friuli mit 2:0 und liegt punktegleich mit Juventus (13 Zähler) auf Platz zwei der Tabelle.

Dei weiteren Ergebnisse des Sonntags: Parma-Genoa 3:1, Novara-Catania 3:0, Cesena-Chievo 0:0, Lecce-Cagliari 0:2, Palermo-Siena 2:0.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen