Gregoritsch enthüllt: Bewährungsprobe für Lazaro

Aufmacherbild
 

Für Valentino Lazaro kommt es beim U21-Nationalspiel gegen Deutschland (1:4) zu einer echten Bewährungsprobe.

Der RBS-Profi wird gegen das DFB-Team als Rechtsverteidiger getestet. Nach 45 Minuten ist das Experiment beim Stand von 0:1 beendet. In der zweiten Hälfte beordert ihn Werner Gregoritsch ins Mittelfeld.

"Beim ÖFB haben wir über seine Position schon länger diskutiert. Wir wollen ihn gegen einen guten Gegner dort probieren, um zu sehen, wie es funktioniert", so der U21-Teamchef im "ORF".

Das Experiment ist demnach mit Marcel Koller abgesprochen. Der Coach des österreichischen A-Nationalteams kündigte bereits vor einiger Zeit an, dass er Lazaro auf der Position des rechten Außenverteidiger forcieren will.

Deshalb war der 20-Jährige auch Teil der letzten beiden Kader des Schweizers. Am Sonntag saß der Salzburger noch beim 2:3 gegen Serbien in Belgrad auf der Bank.

Danach reiste er zur U21. Diese kurzfristige Einberufung sorgte bei vielen Experten für Verwunderung, nun ist die Sache mit dem Statement von Gregoritsch jedoch geklärt.

 

VIDEO: Warum David Alaba im ÖFB-Team nicht Linksverteidiger spielen sollte


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare