Snowboard: ÖSV-Herren verpassen Cross-Finale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Snowboard-Crosser bleiben beim Weltcup in Feldberg ohne Podestplatz. Alessandro Hämmerle liegt im Semifinale bis wenige Meter vor der Ziellinie voran, ehe er zwei Konkurrenten passieren lassen muss.

Der 25-jährige Vorarlberger belegt am Ende Rang sechs, den Sieg sichert sich Cameron Bolton vor den Deutschen Paul Berg und Konstantin Schad.

Vize-Weltmeister Hanno Douschan scheitert wie auch Jakob Dusek im Achtelfinale, Lukas Pachner scheidet im Viertelfinale aus und belegt den 12. Rang.

Bei den Damen sichert sich US-Cross-Star Lindsey Jacobellis den Sieg vor Michaela Moioli aus Italien und der Tschechin Eva Samkova. Die Französin Chloe Trespeuch wird Vierte.

Der ÖSV ist im Schwarzwald mit keiner Dame im Cross-Bewerb vertreten.

Weltcup-Ergebnisse Snowboard Cross Feldberg, Samstag:

Herren:
1. Cameron Bolton (AUS)
2. Paul Berg (GER)
3. Konstantin Schad (GER)
4. Yoshiki Takahara (JPN)
Weiter:
6. Alessandro Hämmerle
12. Lukas Pachner
23. Hanno Douschan
34. Luca Hämmerle (alle AUT)

Weltcupstand (3 von 5 Bewerbe):

1. Martin Nörl (GER) 1.650 Punkte
2. Emanuel Perathoner (ITA) 1.278
3. Omar Visintin (ITA) 1.135
Weiter:
8. Douschan 920
10. Pachner 880
16. A. Hämmerle 600

Damen:
1. Lindsey Jacobellis (USA)
2. Michela Moioli (ITA)
3. Eva Samkova (CZE)
Keine Österreicherin am Start

Weltcupstand (3/5):
1. Jacobellis 2.800
2. Samkova 2.400
3. Moioli 1.600

Textquelle: © LAOLA1.at

WM: USA gewinnen Premiere im Mixed-Snowboard-Cross

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare