Hirscher "müde, aber fit" zur WM

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Mittwoch wird Marcel Hirscher zu seinem WM-Kurzbesuch in Aare eintreffen.

Er wird in Schweden als Titelverteidiger nur den Riesentorlauf (Freitag) und Slalom (Sonntag) bestreiten. Die Teilnahme an Super-G, Kombination oder Teambewerb waren für den 29-Jährigen kein Thema.

"Marcel hat bis gestern auf der Reiteralm und in Annaberg trainiert, jetzt macht er drei Tage Ski-Pause, Mittwoch erfolgt die Anreise", sagt Hirschers Pressesprecher Stefan Illek zur APA. "Marcel ist müde, aber fit. Alles ist gut und er ist bereit", fügt er an.

Hirschers Serviceleute und Vater Ferdinand haben sich am Montag mit Autos auf den Weg in den Hohen Norden gemacht, um sich ab Dienstag mit den Schneeverhältnissen vertraut zu machen. Freilich gibt es schon genug Erfahrungswerte des Atomic-Teams, das seit Tagen auf den Pisten im WM-Ort testet und tüftelt.

Hirscher kann sich in Aare zum erfolgreichsten Skirennläufer überhaupt bei Weltmeisterschaften küren. Mit sechs Gold- und drei Silbermedaillen liegt er hinter Toni Sailer, der es auf sieben Gold- und eine Silbermedaille gebracht hatte, an zweiter Stelle.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-WM: Schwedischer König überrascht Journalisten

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare