Kriechmayr verzichtet auf Start im Sölden-RTL

Kriechmayr verzichtet auf Start im Sölden-RTL Foto: © GEPA
 

Der Auftakt des Alpinen Skiweltcups in der kommenden Woche in Sölden geht ohne Vincent Kriechmayr über die Bühne.

Der frischgebackene Sportler des Jahres hat nach einem Training am Rennhang in Sölden am Samstag entschieden, dass er beim Riesentorlauf am 24. Oktober nicht an den Start gehen wird. Für den 30-jährigen Oberösterreicher rückt Lukas Feurstein in das ÖSV-Aufgebot nach.

Kriechmayr richtet bereits zum Saisonstart lieber den Fokus auf die langen Ski und wird in der Woche nach dem Sölden-Riesentorlauf auf dem Rettenbachgletscher Abfahrt trainieren. Am 6. November geht es dann für Österreichs Herren-Speed-Team rund um Kriechmayr und Matthias Mayer zum Training nach Copper Mountain in die USA und von dort weiter zu den drei Weltcup-Speedrennen im kanadischen Lake Louise (26. bis 28. November).

Das ÖSV-Aufgebot der Männer für Sölden: Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Patrick Feurstein, Lukas Feurstein, Raphael Haaser, Maximilian Lahnsteiner, Roland Leitinger, Matthias Mayer, Dominik Raschner und Marco Schwarz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..